Samstag, 25.05.2024 22:30 Uhr

Großenheidorn holt Pflichtsieg

Verantwortlicher Autor: Hartmut Butt Hannover, 12.05.2024, 18:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 2667x gelesen
Aufatmen in Großenheidorn
Aufatmen in Großenheidorn  Bild: Hartmut Butt

Hannover [ENA] Hoffnung im Abstiegskampf: Die Handballer des MTV Großenheidorn haben wieder einmal ihre Heimstärke unter Beweis gestellt und das Duell gegen die Ahlener SG mit 32:28 (16:12) für sich entschieden. Durch diesen Sieg bleibt die Hoffnung auf den Klassenerhalt bestehen.

Die Nerven waren angespannt, trotzdem lieferten sich beide Teams einen fairen und spannenden Schlagabtausch. Mit 23:40 hatten die Großenheidorner in Ahlen eine ihrer höchsten Niederlagen in der 3. Liga kassiert. Entsprechend motiviert gingen die Schützlinge von Trainer Stephan Lux in das Rückspiel. Nach dem 1:0 durch Mika Ritter lagen die Gastgeber lange Zeit in Rückstand. Erst Mitte der ersten Hälfte glückte Jakob Bormann vor 467 Zuschauern das 10:9. Mika Ritter schraubte den Abstand auf fünf Tore (15:10). Mit vier Toren Vorsprung ging es in die Kabine. Der MTV war auf Kurs.

In den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte verringerte sich der Abstand zunächst auf zwei Tore, später nur noch auf ein Tor. Das Spiel schien zu kippen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste dem Ausgleich sehr nah kamen. In der Schlussphase war es vor allem Thiemo Labitzke, der zusammen mit Torhüter Felix Wernlein die Führung verteidigte, den Sieg ins Ziel brachte. „Wir sind wieder in der Verlosung“, sagte Trainer Stephan Lux nach Spielende.Beste Werfer bei Großenheidorn waren Bastian Weiß (7/6), Thiemo Labitzke (5) und Mika Ritter (5).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.