Montag, 24.02.2020 02:55 Uhr

1. BC Beuel unterliegt in Bayern

Verantwortlicher Autor: 1. Badminton-Club Beuel 1955 e.V. Bonn-Beuel, 10.02.2020, 16:27 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 2411x gelesen

Bonn-Beuel [ENA] 1. BC Beuel unterliegt in Bayern. Die Bundesligaspieler des 1. BC Beuel mussten am Wochenende zwei Auswärtsniederlagen einstecken. Am Samstag verlor das Team mit 2:5 gegen den TSV 1906 Freystadt, am Sonntag gab es ebenfalls ein 2:5 in Neuhausen-Nymphenburg. Die Mannschaft rutscht damit auf Tabellenplatz 7 ab. Eigentlich sah der Plan anders aus: Die Beueler wollten bei den beiden Auswärtsspielen in Bayern wichtige

Punkte sammeln, um sich einen Platz für die Play-off-Spiele zu sichern. Doch kurz vor dem Wochenende kamen die Hiobsbotschaften. Sowohl Stammdame Lisa Kaminski als auch der frisch gebackene Deutsche Meister Max Weißkirchen meldeten sich verletzungsbedingt ab. Damit war klar, dass es wohl kaum möglich sein würde, zu punkten. Sich bestmöglich zu verkaufen und den Schaden zu minimieren war die neue Zielsetzung. Das ist dem Team auch gelungen: Alle Spieler zeigten starke kämpferische Leistungen und in beiden Partien konnte verhindert werden, dass die Gegner alle drei Tabellenpunkte einfahren.

Beim 2:5 in Freystadt gewann Lukas Resch im 1. Herreneinzel gegen den Österreicher Leon Seiwald mit 11:9, 9:11, 12:10 und 11:6. Ebenfalls siegreich war das Gemischte Doppel mit Hannah Pohl und Adam Pringle. Sie spielten sehr konzentriert und konsequent und bezwangen so Johannes Pistorius und Serena Au Yeong ebenfalls in vier Sätzen. Fast wäre sogar noch ein Punktgewinn geglückt, aber das 1. Herrendoppel mit Zach Russ und Lukas Resch unterlag nach einem spannenden und hochklassigen Spiel im entscheidenden fünften Satz knapp.

Am Sonntag verlief der Start sogar sehr gut. Nach den drei Doppeln lagen die Schwarz-Gelben mit 2:1 in Führung. Gewonnen wurden die beiden Herrendoppel. Besonders stark: Martin Kroll aus Beuels Oberliga-Mannschaft, der an diesem Wochenende sein Bundesliga-Debüt feierte. An der Seite von Adam Pringle zeigte er im 2. Herrendoppel eine starke Leistung und gewann die Partie in vier Sätzen. Leider sollte kein weiterer Sieg mehr hinzukommen. Allerdings gab es an diesem Tag noch einen besonderen Leckerbissen: Im 1. Herreneinzel traf Lukas Resch auf den Israeli Misha Zilberman, die Nummer 46 der aktuellen Weltrangliste.

Fast wäre Resch dabei eine Überraschung geglückt, aber nach einem hochklassigen Match mit spektakulären Ballwechseln musste er sich doch in fünf Sätzen knapp geschlagen geben. Beuels Vereinschef Roland Maywald, der das Team nach Bayern begleitete, schätzt die Situation nach dem Wochenende realistisch ein: „Es wird für uns jetzt sehr schwer werden, die Play-offs noch zu erreichen. Ganz im Gegenteil: Wir müssen jetzt sogar das Tabellenende gut im Auge behalten. Wenn wir an so einem wichtigen Spielwochenende auf sechs Stammspieler verzichten müssen, ist das natürlich bitter.

Dennoch bin ich mit der Leistung unseres Teams vom Wochenende sehr zufrieden Alle haben stark gekämpft und auch die eingesetzten Ersatzspieler Katja Holenz und Martin Kroll haben sich sehr gut präsentiert.“ In zwei Wochen, am Karnevalssonntag, wartet bereits die nächste große Herausforderung auf die Spieler des 1. BC Beuel. Dann tritt das Team beim amtierenden Deutschen Meister in Saarbrücken-Bischmisheim an.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.