Dienstag, 12.11.2019 12:49 Uhr

Reisen & Caravan 2019 ist Geschichte

Verantwortlicher Autor: PM Messe Erfurt Erfurt, 07.11.2019, 17:32 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 786x gelesen

Erfurt [ENA] Rund 35.000 Besucher bei Thüringens größter Touristik- und Caravaningmesse "Reisen & Caravan" +++ top Zufriedenheit bei Besuchern +++ 10 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr +++ Weiterempfehlungsquote von 97 Prozent +++ 97 Prozent der Aussteller sind zufrieden mit Messeerfolg +++ nächste Messe „Reisen & Caravan“: 29. Oktober bis 1. November 2020 in der Messe Erfurt

Rund 35.000 Besucher in vier Tagen wollten die größte Messe „Reisen & Caravan“ sehen, die es bisher gab. Das ist das drittbeste Ergebnis der Messegeschichte. Im Vergleich zum Vorjahr kamen 10 Prozent mehr Besucher, im Vergleich zu 2013, als zuletzt der Eröffnungstag zugleich der in Thüringen freie Reformationstag war, gab es einen Zuwachs von 5 Prozent. Die Veranstaltung trifft offensichtlich den Zeitgeist beim Reiseverhalten. Die Messe hat ihre Fans und die schwärmen für die „Reisen & Caravan“: 97 Prozent der Besucher gaben in einer vom Veranstalter durchgeführten Befragung an, sie würden die „Reisen & Caravan“ ihren Freunden und Bekannten empfehlen.

Das taten sie offenbar auch schon während der Messe – denn die Besucher kamen gut verteilt über alle vier Tage. Und zwar aus ganz Thüringen und von den angrenzenden Bundesländern. 48 Prozent nahmen sogar eine Anreise von mehr als 100 Kilometern auf sich. Sie sind dabei im Altersdurchschnitt jünger als zuletzt – und offenbar auch kaufkräftig, denn 79 Prozent der Besucher ist im erwerbsfähigen Alter, also unter 65 Jahren. Das gezielte Interesse von 85 Prozent der Messebesucher galt dem Thema Reisen. Das hindert sie aber nicht, sich obendrein fürs Caravaning zu begeistern: 16 Prozent hatten auch Reisen mit dem Wohnwagen und Reisemobil im Auge.

Rund ein Drittel (32 Prozent) erkundigte sich zu Miete oder Kauf eines Mobils. Bemerkenswert dabei: Mehr als ein Fünftel aller Besucher ging es ganz konkret um die Anschaffung eines Wohnwagens, Reisemobils oder Campers. Zum Beispiel Familie Hasselbach – die Erfurter waren zum ersten Mal bei der „Reisen & Caravan“. Mutter Rebecca Hasselbach sagt: „Wir haben uns Camper angeschaut, weil das etwas ist, das wir uns für die Zukunft vorstellen können. Der Besuch war informativ und hat unserer ganzen Familie richtig gut gefallen.“

Als echter Gewinn für die Caraving-Interessierten erwies sich das neue Vortragsforum „Caravaning“ – es war mit seinen Einsteigertipps fürs Wohnmobil und den Reisetipps für Caravaner an den zwei Wochenendtagen sehr gut besucht. Und genauso fanden auch die Reiseberichte wieder ihr Publikum: Die Bühne und die Vortragsforen mit ihren Reiseberichten und Erste-Hand-Informationen waren stets gut gefüllt. Auch die – erstmalig – mehr als 400 Aussteller waren am Ende der Messelaufzeit zufrieden:: „Es hat uns sehr gut gefallen. Es haben sich wahnsinnig viele Besucher für unser Produkt interessiert“, sagt Bertl Rachinger vom österreichischen Unternehmen GentleTent, das seine Zelte erstmals bei der „Reisen & Caravan“ präsentierte.

In die gleiche Richtung geht auch die Einschätzung erfahrener „Reisen & Caravan“-Aussteller wie die von Ben Weidner von Palme Wohnmobile: „Das Besucherinteresse ist extrem hoch. Es macht einfach Spaß zur „Reisen & Caravan“ zu kommen. Wir sind mit allem zufrieden.“ Diese Aussagen spiegeln die allgemeine Sicht: 97 Prozent der Aussteller gibt in einer Befragung an, zufrieden und sehr zufrieden mit dem Messeergebnis zu sein. 97 Prozent wollen auch 2020 wieder dabei sein – anders ausgedrückt: Lediglich drei Prozent erwägen, nicht an der nächsten „Reisen & Caravan“ teilzunehmen.

„Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller – die Ergebnisse freuen uns und spornen uns für das nächste Mal an“, sagt Constanze Kreuser, Geschäftsführerin der RAM Regio Ausstellungs GmbH, die die Messe veranstaltet. Im kommenden Jahr findet Thüringens größte Messe für Touristik und Caravaning, die „Reisen & Caravan“, vom 29. Oktober bis 1. November 2020 statt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.