Montag, 06.07.2020 04:39 Uhr

Wir schließen alles und gut ist

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 14.03.2020, 00:32 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 14076x gelesen
abgesagt wegen Corona
abgesagt wegen Corona  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] So einfach könnte man die Corona-Problematik lösen. Und so einfach wird es gerade auch gemacht. Aber die Spätfolgen hat zur Zeit keiner so richtig im Blick. Der Aktionismus der gerade gemacht wird ist gut, aber die Spätfolgen werden wohl fatal sein.

13.03.2020 die Landesregierung in Baden-Württemberg schließt die Schulen, Clubs, Bars und verbieten alle kulturellen Veranstaltungen. Respekt, die Politik trifft endlich mal Entscheidungen, dem Corona-Problem entgegen zu treten. Aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Was passiert mit den Betreibern der Bars und Clubs in dieser Zeit? Oder was passiert mit den Künstlern? Die müssen die laufenden Kosten für Miete, Strom und Personal weiterhin aufbringen. Dem stehen aber in dem ganzen Zeitraum null Einnahmen dagegen. Welcher Betreiber/Künstler kann sich so etwas leisten?

Zwar kündigt unsere Regierung finanzielle Hilfen im Rahmen von Krediten an, aber die helfen doch nicht wirklich. Vielleicht bei den großen Firmen, aber nicht bei den kleinen Unternehmern und den Künstlern. Mit diesen Krediten kann man vielleicht finanzielle Ausfälle, die von jetzt an entstehen überbrücken, aber nach dem Ende der Sanktionen muss man diese auch wieder zurück bezahlen. Nur, hat man dann genug Auftritte oder Veranstaltungen, damit man sein normales Leben finanzieren kann und zusätzlich noch die Rückzahlung des Kredits bewältigen kann?

Die Aufforderung von Künstlern, auf die Rückzahlung von Ticketgebühren bitte zu verzichten, wenn das Konzert wegen der Virus-Situation abgesagt wurde mag ja dem einem oder anderen als unverschämt erscheinen, doch es geht hier lediglich um die Existenz der Betroffenen. Bitte bei der Überlegung, ob man die Gebühren zurück möchte oder nicht, mitberücksichtigen. Wem es nicht weh tut, auf diese einmalige Zahlung zu verzichten, der möge doch bitte auf die Rückzahlung verzichten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.