Montag, 06.12.2021 16:17 Uhr

The Länd

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 27.10.2021, 18:46 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 7384x gelesen
Plakat vom Land Baden-Württemberg
Plakat vom Land Baden-Württemberg  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Das Land Baden-Württemberg möchte für die bekannte Imagekampagne „Wir können alles außer Hochdeutsch“ eine Nachfolgekampagne. Herausgekommen ist „Willkommen in the Länd“. Derzeit tauchen überall im Land und auch in der Landeshauptstadt die Plakate auf.

Die Ausschreibung der neuen Imagekampagne erfolge am 10.01.2020. Ausschreibungsunterlagen findet man hier: https://bit.ly/3be2y8D Die Bezeichnung des Auftrags: Entwicklung und Umsetzung einer national und international wirksamen Dachmarkenkampagne für das Land Baden-Württemberg. Die Kurzbeschreibung der Ausschreibung lautet: Es soll eine Lead-Agentur ausgewählt werden, die die bekannte Werbe- und Sympathiekampagne „Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ zu einer „Dachmarkenkampagne Baden-Württemberg“ weiterentwickelt bzw. komplett neu ausrichtet und im weiteren Verlauf auch umsetzt. Die Dachmarkenkampagne soll auf nationaler und internationaler Ebene der Gewinnung von Fachkräften und dem Standortmarketing dienen.

Stolze 21.420.000,00 Euro (Netto 18.000.000,00 €) will sich das Land die neue Kampagne laut Ausschreibug kosten lassen, bei einer Laufzeit von 16 Monaten (01.09.2020 – 31.12.2021). Laut Homepage ( https://www.thelaend.de/ ) soll die Kampagne am 29.10.2021 starten. Nach dem Motto: Die Zeichen stehen auf Veränderung. Sei dabei! Ob sich das Land Baden-Württemberg mit dieser Kampagne Freunde macht kann derzeit bezweifelt werden, denn die Kampagne kommt bei den usern in den Sozialennetzwerken nicht besonders gut an. Siehe auch Bilderreihe mit screenshots von den Reaktionen auf twitter.

Reaktionen auf die Kampagne
Reaktionen auf die Kampagne
Reaktionen auf die Kampagne
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.