Montag, 18.03.2019 14:35 Uhr

#fridaysforfuture

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 01.03.2019, 22:02 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 8581x gelesen
#fridaysforfuture
#fridaysforfuture   Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Während die einen lieber in ein Shoppingcenter in Stuttgart gehen um den sogenannten Bachelor zu bestaunen, gehen die anderen lieber auf die Straße. Denn heute war auf dem Stuttgarter Marktplatz wieder #fridayforfuture angesagt. Circa 300 Schüler folgten diesen Aufruf.

Mit den 10.000 Teilnehmern bei #fridaysforfuture in Hamburg kann die Stuttgarter Demo nicht mit halten, aber die hatten auch kein Zugpferd wie Greta am Start. Dennoch war man über die Teilnehmerzahl mehr als zufrieden. Die circa 300 Teilnehmer in Stuttgart trotzten dem leichten Nieselregen und lauschten den Sprechern am Mikrofon. Im Anschluss an die Kundgebung auf dem Marktplatz zogen die Teilnehmer in einem Demonstrationszug durch die Stuttgarter Innenstadt bis zum Rotebühlplatz, wo die Demonstration endete.

Während des Demonstrationszuges versuchten mehrere Teilnehmer junge Leute aus zwei Schulen (die auf der Demoroute lagen) zu locken und zum Mitmachen zu bewegen. Zuspruch erhielten die jungen Leute von vielen Passanten auf der Demoroute. Die Teilnehmer wollen auch an den nächsten Freitagen wieder auf die Straße gehen. Zusätzlich wird für Freitag den 15.03.2019 zu einem globalen Schülerstreik aufgerufen. Beginn in Stuttgart ist immer um 11:00 Uhr vor dem Rathaus.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.