Samstag, 06.06.2020 06:43 Uhr

COVID-19 Bundesländer in der Pflicht

Verantwortlicher Autor: Filmteam goldecken.tv Reinhard Majchrzak Voerde-Spellen, 07.05.2020, 19:19 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 5250x gelesen
Wie werden die Bundesbürger reagieren. Fluch oder Segen?
Wie werden die Bundesbürger reagieren. Fluch oder Segen?  Bild: Reinhard Majchrzak

Voerde-Spellen [ENA] Bundesregierung gibt Ihre Verantwortung am 6.05.2020 an die Länderchefs weiter. Der Druck muss wohl sehr hoch gewesen sein, dass die Kanzlerin nun die Verantwortung auf die Länderchefs legt. Die Länderchefs haben auf die Landeswirtschaft und Landesbürger reagieren müssen.

Vielen steht das Wasser bis zum Hals und die Angst das eine oder andere zu verlieren ist hoch. Ob es soziale, persönliche oder wirtschaftliche Interessen sind, die verloren gehen, ist eigentlich egal. Alle berechtigte Interessen sind schwer zu ertragen. Bis zum gestiegen Tag haben wir in Deutschland, gegenüber anderen Ländern in der Welt, noch Glück gehabt. Wie wird es in den nächsten Wochen laufen. Wird mit der neuen Regelung das Virus in Schach gehalten oder wird es ein Pokerspiel werden? Wer wird zuerst die Maske fallen lassen? Wer zuerst zuckt hat verloren? Werden sich unsere Bundesbürger an die Regeln halten? Wir werden sehen. Schauen wir mal, wie unsere Bürger reagieren, wenn der Ball wieder rollt.

Alle Spieler werden sicher die besten Kumpel auf dem Sportplatz sein. Einen Schiedsrichter brauchen wir (glaub ich) gar nicht mehr. Dafür gibt es den Videobeweis. Virologe Professor Kekulé warnt, es könnte im Herbst zu Viralen Orkan kommen. Wenn Maßnahmen gelockert werden, wird natürlich auch das Risiko erhöht, das es wieder ein neue Welle gibt. Risikogruppen müssen weithin geschützt werden. Die Nachvollziehen der kontakte bei Infizierten Personen steht nun Vordergrund. Sind Gesundheitsämter sind jetzt ge- überfordert? Professor Kekulé wird bei dem Experiment der Bundesregierung nervös, weil alle Länder zur gleich Zeit ein hohes Risiko eingehen.

Die Hausaufgaben der Bundesregierung sind noch nicht gemacht geworden so Professor Kekulé im Interview am 07.05.2020. Die Nachverfolgung der infizierten Fälle ist noch nicht genügend gesichert, Risikogruppen sind nicht genügend geschützt und was machen wir mit den Kitas und den Grundschulen. Werden die Kinder den Hygienemaßnahmen gerecht. Die Bundesregierung braucht ein kontinuierliches Konzept, kein rein und kein raus und wieder rein in die Krise. Test müssen in großer Menge durchgeführt werden und Risikogruppen dürfen nur von nichtinfizierten und getesteten Personen kontaktiert werden können. Wir halten mit Masken Anstand und können nur hoffen, das alles wieder gut wird.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.