Donnerstag, 21.11.2019 09:21 Uhr

Autokorso gegen Dieselfahrverbot

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 21.10.2019, 09:48 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 8096x gelesen
Autokorso gegen Dieselfahrverbot
Autokorso gegen Dieselfahrverbot  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Während die einen für Menschenrechte und gegen Krieg die Straßen bevölkern, gehen die anderen gegen das Dieselfahrverbot auf die Straße. So am Samstag 19.10. in der Stuttgarter Innenstadt. Mit einem Autokorso demonstrierten die Teilnehmer mit rund 100 Fahrzeugen gegen das Dieselfahrverbot.

Vom Waisenhof im Stuttgarter Norden über die Heilbronner Straße, vorbei am Hauptbahnhof bis zum Rotebühlplatz rollte der Autokorso durch die Stuttgarter Innenstadt. Dann ging es wieder zurück zum Hauptbahnhof von da zum Kundgebungsplatz am Neckartor in Stuttgart. Ob viele Passanten und andere Autofahrer den Sinn des Autokorsos mit bekommen haben, darf in Frage gestellt werden. Einige Autos hatten zwar Flyer und Banner an ihr Auto angebracht, aber der gesamte Autokorso erschien dennoch etwas unspektakulär.

An dem bundesweiten ersten Autokorso gegen das Dieselfahrverbot nahmen Teilnehmer aus den verschiedensten Bundesländern teil. Kennzeichen aus Berlin, Thüringen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen (um nur einige zu nennen) wurden gesichtet. Der Initiator der Dieselfahrverbotsproteste aus Stuttgart, Ioannis Sakkaros, durfte bei der Abschlusskundgebung am Neckartor nicht reden, da er seit der Gemeinderatswahl der CDU angehört und die Dieselfahrverbotsgegner immer noch parteiübergreifend agieren möchten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.