Montag, 10.05.2021 03:07 Uhr

Antifaschistische Demo in Stuttgart

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 22.04.2021, 10:32 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 8242x gelesen
Antifa-Demo
Antifa-Demo  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Am Samstag 20.03.2021 trafen sich rund 800 Teilnehmer zu einer antifaschistischen Kundgebung und Demonstrationszug in Stuttgart vor dem Hauptbahnhof. Begleitet wurde das Ganze durch eine sehr hohe Anzahl von Polizeibeamten. Eine der Redner|innen war Janka Kluge -geändert 22.04.21-

Zu der Veranstaltung wurde von 8 verschiedenen Aktionsbündnissen gegen Faschismus aufgerufen. Nach der Auftaktkundgebung vor dem Hauptbahnhof in der Lautenschlagerstr. zogen die Teilnehmer ab 15:00 Uhr in einem Demonstrationszug durch die Stuttgarter Innenstadt bis zum Oberlandesgericht in der Olgastraße, wo eine Zwischenkundgebung stattfand. Von dort zogen die Teilnehmer zum Wilhelmsplatz, wo es eine spontane Zwischenkundgebung gab. Der Demonstrationszug sollte ursprünglich am Rotebühlplatz enden, wurde aber dann nach Absprache zwischen mit der Versammlungsbehörde bis zurück zur Lautenschlagerstraße „verlängert“. Dort löste die Versammlungsleitung um 17:15 Uhr die Versammlung auf.

Während des Demonstrationszuges wurden mehrfach bengalische Feuer und sogenannte Rauchtöpfe gezündet. Außerdem wurde ein Gerichtsgebäude mit mehreren, mit Farbe gefüllte, Flaschen beworfen. Fast zur selben Zeit fand auf dem Stuttgarter Schillerplatz eine Kundgebung gegen Rassismus statt. Diese Veranstaltung fand im Rahmen des Internationalen Aktionstag gegen Rassismus, der am 21. März weltweit begangen wird, statt.

Janka Kluge
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.