Mittwoch, 24.04.2019 03:57 Uhr

3. Offenes Forum gegen Rechts

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 15.04.2019, 00:40 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 3226x gelesen
Dietrich Krauß (links) + Joe Bauer
Dietrich Krauß (links) + Joe Bauer  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Am heutigen Sonntag (14.04.2019) fand in Stuttgart zum dritten Mal das „offene Forum gegen Rechts“ statt. Eingeladen hatte Stuttgart gegen Rechts, unterstützt wurde es von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Die Anstifter und Verdi. Redner waren Johanna Henke-Waidhofer (Journalistin)

und Dietrich Krauß (Autor der Satireshow Die Anstalt). Das Eröffnungsreferat wurde von der österreichischen Autorin und Journalistin Johanna Henkel-Waidhofer gehalten. Sie informierte über die Praxis und Auswirkungen rechter Politik in Österreich. Unter anderem beleuchtete sie den Einfluss der Politik auf die Medien, in dem durch Senkung von Beiträgen deren Budget eingeschränkt werden. Man nimmt auch dadurch Einfluss, dass in gewissen Sendungen bestimmte Leute unter anderem auch als Kandidaten gesetzt werden und so auch deren Bekanntheitsgrad erhöht wird.

Im Anschluss gab es drei Workshops zu den Themen „Die Stammtischkämpfer*innen sind wieder dabei“, ein Referat über die sogenannte Extremismustheorie und ein Austausch zum Thema Aktionen gegen rechts für den Kommunalwahlkampf. Zum Abschluss der Veranstaltung führte der Kolumnist und Journalist Joe Bauer ein Gespräch mit dem Autor der Satireshow „Die Anstalt“ zum Thema „Die Rolle der Satire im Journalismus“.

Johanna Henkel-Waidhofer (Autorin/Journalistin)
Joe Bauer (Journalist/Kolumnist)
Dietrich Krauß (Autor der Satireshow "Die Anstalt")
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.