Dienstag, 27.10.2020 10:51 Uhr

Mario Adorf - Glückwünsche zum 90. Geburtstag

Verantwortlicher Autor: Friedrich S. Lenz Mayen, 08.09.2020, 07:00 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 5404x gelesen
Mario Adorf in Worms
Mario Adorf in Worms  Bild: Lenz Archivfoto

Mayen [ENA] Mario Adorf ist am 08. September 1930 in Zürich geboren und lebt heute in St. Tropez. Für den deutschen Weltstar mit der Verbundenheit zu seinen Wurzeln ist die Heimat das Land Rheinland-Pfalz. Heute an seinem 90. Geburtstag blickt er auf mehr als 200 internationale Film- und Fernsehrollen zurück.

Die beiden wichtigsten „Anker“ in Rheinland-Pfalz sind für Mario Adorf die Städte Mayen in der Eifel und Worms am Rhein. Mit seiner rheinland-pfälzischen Heimat ist er seit seiner Kindheit verbunden. Bei seiner alleinerziehenden Mutter wuchs er in Mayen unter einfachsten Verhältnissen auf. Zu seinen Vater, einem italienischen Chirurgen, hatte er kaum Kontakt. In Mayen ging er zur Schule und machte im Jahre 1950 sein Abitur. Mit Worms verbinden Mario Adorf die Nibelungenfestspiele und er ist Mitglied im Kuratorium der Festspiele.

Erste Schauspielerfahrung sammelte Mario Adorf als Student in Mainz und äußerte sich zum Studium: "Ich gehörte einer Generation an, die in ihrer Jugend durch die Einflüsse der Nazi-Ideologie einerseits und durch die wegen der Kriegsereignisse mangelhafte schulische Bildung andererseits, geschädigt war". Bei ihm habe nicht der Gedanke im Vordergrund gestanden, das Studium mit einer festen Absicht und Aussicht auf einen bestimmten Beruf anzustreben, "sondern das tief empfundene Bedürfnis, die schlimmsten Bildungs- und Wissenslücken erst einmal durch ein Studium "Generale" auszufüllen". Anfang der fünfziger Jahre wurde Adorf in München in die berühmte Otto-Falckenberg-Schauspielschule aufgenommen, um das Metier von Grund auf zu lernen.

Die Zahl seiner Film- und Fernsehrollen liegt inzwischen bei mehr als 200. Kaum ein deutscher Schauspieler kann auf ein solch großes Repertoire auf der Bühne, der Leinwand oder beim Fernsehen verweisen. Nationale und internationale Preise und Auszeichnungen begleiten sein Lebenswerk. Auch "Bambi" durfte hier nicht fehlen und so wurde ihm für sein Lebenswerk im Jahre 2016 das goldene Rehkitz in Berlin überreicht. Im gleichen Jahr erhielt er beim Internationalen Filmfestival von Locarno in der Schweiz den Ehren-Leoparden. Den Preis für Schauspielkunst erhielt Mario Adorf im Jahr zuvor beim Festival des deutschen Films in der Rheinmetropole Ludwigshafen.

Von der Universität Mainz wurde Mario Adorf im Jahre 2013 die Ehrendoktorwürde verliehen. In seiner Dankesrede sagte Adorf damals, dass er es als Verantwortung und Verpflichtung empfinde, "in der mir verbleibenden Zeit weiterhin dieser Universität, dieser Stadt und dem Land Rheinland-Pfalz, meiner lieben Heimat, verbunden zu bleiben". Seine Heimatstadt liegt rund 120 Kilometer nordwestlich von Mainz. Dazu Mario Adorf: "Man kann an vielen Orten zu Hause sein, aber man hat nur eine Heimat. Und Heimat, das ist dort, wo man aufgewachsen ist, wo man die ersten Kinderlieder gesungen hat, wo man die erste Liebe erlebt hat - und das ist für mich Mayen." Und so ist Marion Adorf bis heute bodenständig und einzigartig geblieben.

Zum 90. Geburtstag gratulieren wir Mario Adorf ganz herzlich mit der Hymne des SV Rheinland Mayen: Grün und Weiß wie lieb ich dich. Grün und Weiß war stets ein Trost für mich. Grün und Weiß ist Wald und Flur. Grün und Weiß ist unsre Fußballgarnitur. Mohammed war ein Prophet, der die Farbenpracht so gut versteht. Doch von aller Farbenpracht, hat er sich das Grün und Weiße auserdacht. Quelle: Mario Adorf "Himmel und Erde, unordentliche Erinnerungen." Archivfotos: © www.lenz.en-a.ch

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.