Dienstag, 25.06.2019 15:37 Uhr

Marilyn Monroe: Die Unbekannte

Verantwortlicher Autor: Friedrich S. Lenz Speyer, 14.12.2018, 17:30 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 6835x gelesen
Sonderaustellung Marilyn Monroe
Sonderaustellung Marilyn Monroe  Bild: © Lenz Archivfoto

Speyer [ENA] Die Sonderausstellung in Speyer präsentiert Idol und Mythos einer ganzen Epoche – die Schauspielerin, Sängerin und Stilikone Marilyn Monroe. Die Ausstellung „Marilyn Monroe. Die Unbekannte“ lenkt dabei den Blick auf eine bisher unbeleuchtete private Seite dieser ungewöhnlichen Frau.

„Das Historische Museum der Pfalz in Speyer präsentiert ab 16. Dezember 2018 rund 400 ausgewählte Einzelstücke auf über 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Die Ausstellungsstücke stammen überwiegend aus dem ursprünglichen Privatnachlass von Marilyn Monroe sowie von ihren Zeitzeugen, heute sind sie Teil der exklusiven Privatsammlung von Ted Stampfer, der weltweit in Art und Zusammenstellung größten Sammlung. Gezeigt werden hochwertige Kleidungsstücke, Accessoires, Pflege- und Stylingprodukte, Requisiten, Privatbriefe und Filmdokumente sowie Fotografien, die erstmals in Deutschland in dieser Kombination zu sehen sind. Ergänzt wird die Ausstellung um Einzelstücke internationaler Sammler.

Die Ausstellungsbesucher tauchen in Marilyn Monroes Welt ein und verfolgen ihre wichtigsten Entwicklungsstufen und Lebensabschnitte. Sie begegnen dabei besonderen Ausstellungstücken, die sowohl Zeugnis über ihr Leben und Wirken ablegen, als auch über ihr Streben nach Emanzipation berichten. So gründete sie 1955 eine eigene Filmproduktionsfirma „Marilyn Monroe Production‘s Inc.“. Zur Pressekonferenz der Firmenpräsentation trug sie perlweiße Satinpumps, ein Schuh ist jetzt in der Ausstellung zu sehen. Den Satinmorgenmantel, den Sie in dem 1953 in dem Film „Blondinen bevorzugt“ auftrat, trug sie auch privat und bewahrte ihn sorgfältig auf. Auch dieser Morgenmantel zählt zu den Ausstellungsstücken.

Es sind die Kleidungsstücke, Briefe, Terminkalender und persönlichen Accessoires, die viel über die bisher unbekannte Seite dieser Frau aussagen. Die zur Verfügung gestellten Objekte verdankt das Historische Museum der Pfalz der Zusammenarbeit mit Ted Stampfer, dem Leihgeber und externen Kurator dieser Ausstellung. Der gebürtige Mannheimer und studierte Betriebswirt befasst sich seit seiner Kindheit mit der Person Marilyn Monroe. Ende der 1990er Jahre begann er die ersten Stücke aus ihrem Nachlass zu ersteigern. Seit 2009 ist Ted Stampfer mit seiner Sammlung als Leihgeber und Kurator für internationale Museen tätig.“

Öffnungszeiten Das Historische Museum der Pfalz ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, an Feiertagen auch montags. Weitere Informationen unter www.marilyn-ausstellung.de - Archivfotos: © lenz.en-a.ch

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.