Mittwoch, 08.04.2020 00:54 Uhr

Weseler Schmuckgeschichten vom 20. Nov. bis 18. Dez. 2019

Verantwortlicher Autor: Reinhard Majchrzak Sparkasse (NISPA) Wesel, 27.11.2019, 11:41 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 4634x gelesen
Ausstellung Schmuckgeschichten
Ausstellung Schmuckgeschichten  Bild: Filmteam goldecken.de R. Majchrzak

Sparkasse (NISPA) Wesel [ENA] Schmuckgeschichten aus Wesel Präsentiert von Dipl. Des. Udo Goertz bei der NISPA in Wesel. Eine Kulturinitiative der Niederrheinischen Sparkasse Rhein Lippe veranstaltete in der Hauptstelle Wesel vom 20. November bis 18. Dezember 2019 in den jeweiligen Öffnungszeiten.

Die Auftaktpräsentation begann am 20. November 2019 durch den Vorstandsvorsitzenden der Niederrheinische Sparkasse Rhein Lippe durch Herrn Friedrich-Wilhelm Häfemeier. In der Begrüßung stellte Herr Häfemeier die stellvertretene Bürgermeisterin Frau Ruth Freßmann und weitere Vertreter aus dem Rat und der Verwaltung Wesel vor. In der Laudatio wird Herr Udo Goertz als umtriebiger und liebenswerter Mensch, der alles was in Wesel von Bedeutung hat in Kunstwerke umgesetzt. Das Motte der Ausstellung lautet „Schmuckgeschichten“. Herr Udo Goertz ist ein Könner seines Handwerks und seine Schmuckstücke sind von einer hoher künstlerischer Qualität. Herr Udo Goertz hat seine Berufswahl seinem Kunstlehrer an der Reeser Realschule zu verdanken.

Auf anraten seines Lehrers ging Herr Udo Goertz er zum Goldschmied Hoymann in Wesel in die Lehre. Es folgte der Besuch der Fachhochschule Schwäbisch-Gmünd, Fachrichtung Schmuckdesign. Mit diesem Fachwissen zog es Udo Goertz nach Gelsenkirchen. Seine eigene Werkstatt und den Wechsel in die Selbstständigkeit zog ihn dann 1992 nach Wesel. Hier in Wesel machte er sich für viele beutende Maßnahmen als Schmuckdesigner bekannt. Beispiele sind, der kleine Silberesel, die Rathausfassade für Revers oder den Bienenkorb als Vereinswappen für die Bürger-Sozietät.

Hier dazu eine kleinen Geschichte für Nicht-Eingeweihte: Der rätselhaften Titel: "Bürgerstolz und Widerborstigkeit / Honigproben aus dem Bienenkorb der Sozietät". Dazu muss man wissen, dass ein Bienenkorb das Vereinswappen bildet. Bienen zeichnen sich durch Fleiß und Zusammenhalt aus. Und genau das ist es, was die bürgerlichen Eliten gestern wie heute für sich in Anspruch nehmen.

Weiter Arbeiten wie die Vergoldung der Gebäudekugel der historischen Rathausfassade in Wesel und das vergoldete Cohrkreuz des Willibrordi Doms hat die Stadt Wesel Herrn Udo Goertz zu verdanken. Herr Udo Goertz möchte seine Kunst leben und möchte dies seinen Kunden in seinen Arbeiten vermitteln. Jedes seiner Arbeiten sind Unikate und werden mit den Kunden liebevoll besprochen. Besucher und Kunstfreunde von Herrn Udo Goertz konnten sich über die Ausstellung und die Präsentation der 5 Models (Anna Goertz, Helen Schöttler, Gülistan Erk, Linda Meyer und Gudrun Meyer) im Anschluss an die Laudatio von Herrn Friedrich-Wilhelm Häfemeier und der stellvertretene Bürgermeisterin Frau Ruth Freßmann, freuen.

Sein Sohn, Herr Simon Goertz, hat die Ausstellung mit einer Fotoausstellung (Bilder aus der Werkstatt) und die Gestaltung der Schmuck Vitrinen unterstützt. Somit hat unsere Redaktion wieder eine „Goldecke“ mehr, im wahrsten Sinne des Wortes gefunden. Die Ausstellung ist in der Öffnungszeit der Niederrheinische Sparkasse RheinLippe in der Hauptstelle Wesel bis zum 18. Dez. 2019 geöffnet.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.