Samstag, 20.07.2019 12:18 Uhr

Röhrenbunker in Stuttgart-Feuerbach

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 24.02.2019, 23:52 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 7271x gelesen
Eingang zum Nachbau des Röhrenbunkers in Stuttgart
Eingang zum Nachbau des Röhrenbunkers in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Heute (Sonntag 24.02.2019) führte der Schutzbauten-Stuttgart e.V. zum ersten Mal durch seinen neu nachgebauten Röhrenbunker in Stuttgart-Feuerbach. Wegen der Enge in dem Nachbau dürfen nur maximal 10 Personen an der Führung teilnehmen. Der Röhrenbunker wurde von der Firma Nau entwickelt.

Der Bunker war im Garten der Familie Nau (Tankbau) gebaut. Leider konnte der Verein nicht den gesamten Bunker aus dem Garten bergen. Das hätte die Kosten gesprengt. So entschied man sich lediglich das komplette Inventar auszubauen und nach Feuerbach zu bringen. Hier hat man aus Holz (nach den originalen Bauplänen der Firma Nau) den Röhrenbunker nachgebaut. Rund 400 solcher Röhrenbunker wurden in Stuttgart gebaut.

Der Bunker wurde im Rahmen einer Neubebauung des Grundstückes im Jahr 2017 entfernt. Der Verein Schutzbauten Stuttgart konnte kurz vor der Zerstörung die Inneneinrichtung des Röhrenbunkers komplett noch bergen. Der Bunker ist als begehbares Modell im Bunkermuseum in Feuerbach im Maßstab 1:1 nachgebaut worden. Die vorhandene Originaleinrichtung wurde in das Modell integriert. Der Röhrenbunker ist aus der Zeit des Kalten Krieges für den privaten Luftschutz. Die nächste Möglichkeit den Röhrenbunker zu besichtigen besteht am 28.04.2019.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.