Samstag, 25.05.2024 23:32 Uhr

Rettet das Biotop! "Emmelsum bleibt"

Verantwortlicher Autor: Filmteam goldecken.tv R.Majchrzak Voerde-Spellen (Niederrhein), 26.04.2023, 09:57 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 9591x gelesen
Aufruf an den Umweltschutz und die Bürger*innen am Niederrhein!
Aufruf an den Umweltschutz und die Bürger*innen am Niederrhein!  Bild: Filmteam goldecken.tv R. Majchrzak

Voerde-Spellen (Niederrhein) [ENA] Worum geht es? Die Stadt Voerde will auf Biegen und Brechen mit dem Investor Greenfield, in einem Schutzgebiet des Alu-Werk Trimet in Voerde-Emmelsum, dass von der Vereinten Nation 1991 ausgezeichnete wurde, einen Logistikpark von 18ha gegen den Umweltschutz bauen lassen.

Der Umweltpreis „Global 500 Roll of Honour“ ging an das Aluminiumwerk Hoogovens (jetzt Trimet) in Voerde-Emmelsum. Die Bürgerinitiative „Emmelsum Biotop Retten!“ hat sogar einen Brandbrief an den König Carl Gustav von Schweden geschrieben, der den Umweltpreis 1991 an damals Hoogovens Aluminiumwerk verliehen hat. Ist das nun eine Ohrfeige der Stadt Voerde an den König Carl Gustav von Schweden und den Umweltschutz? Selbst die Fraktionen der Stadt Voerde, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die PARTEI, WGV und CDU, haben am 15.02.2023 an den Bürgermeister Haarmann geschrieben und einen Antrag für die Ratssitzung am 28.03.2023 eingereicht.

In der Ratssitzung wurde deutlich, dass es ungeklärte Rechtsfragen gibt. Das wurde so von der Voerder Stadtverwaltung eingeräumt. Insbesondere wurde die bisher dargestellte Möglichkeit der sofortigen Bebaubarkeit des Areals bzw. des Biotops sehr defensiv behandelt. Zustande gekommen sind die Einlassungen aus Sicht der Initiative aufgrund der konkreten Nachfragen, Einlassungen u. Anträge von Fraktionen des Voerder Stadtrates sowie durch die öffentliche Präsenz des Themas und durch das Engagement sehr vieler Bürgerinnen, Bürger u. Organisationen.

Die Bürgerinitiative berichtet... Auch die von uns öffentlich gemachte Hinzuziehung rechtlicher Unterstützung, scheint Wirkung erzeugt zu haben. Wir sind nach unserem Rechtsberatungstermin in Hamburg guter Dinge, dass wir auch rechtlich gute Aussichten haben das Biotop in Gänze zu erhalten! Da Bürgermeister Haarmann in der Ratssitzung am 29.03.2023 davon sprach, dass ja der südliche Teil des Biotops mit „kleinen“ Einschränkungen erhalten bleiben soll, stellen wir nochmal deutlich fest, dass es sich bei dem Biotop für uns um das ganze Areal handelt. Die von der Verwaltung u. der Firma Greenfield angedachten Biotop Inselchen stehen in keinem Verhältnis zum ökologischen Wert des Gesamtbiotops!

Nun ist wohl die Phase gekommen, wo Umweltschützer des Biotops in Voerde-Emmelsum ihre Aktivitäten weiter vorantreiben. Unterstützung gibt es auch vom Bäckerei-Unternehmen Ernsting aus Voerde. In seinen Filialen macht Bäcker Ernsting ein besonderes Brot die „Biotop Kruste“. Zum Brot gibt es als Geschenk dazu eine Tüte Samen Mix für die Bienenwiese. An den Verkaufstheken und Verteilaktionen wird zusätzlich mit der „Emmelsum Biotop Retter Karte“ für eine Spendenaktion geworben, um Rechtanwaltskosten zu decken.

Für die Bewahrung des Biotops brauchen wir ganz aktuell: ✔ Eure/Ihre Unterstützung wie bisher! ✔ Spenden für die anwaltliche Unterstützung! (Einwendung nach Offenlage des Bebauungsplanentwurfs) Wir sind zuversichtlich das Biotop erhalten und den Bau der Logistikhallen stoppen zu können! Mehr als 2.700 Unterschriften dokumentieren die Unterstützung unserer Initiative! Das große öffentliche Interesse zeigt bereits Wirkung! Die Entscheidung über die weitere Planung ist erst mal verschoben worden.

Darüber hinaus ziehen wir viel Optimismus aus der rechtliche Erfolgseinschätzung unserer Hamburger Fachanwältin für Planungs- und Umweltrecht! Bitte überweist Eure/Ihre Spenden für die anwaltliche Einwendung an: Bund Kreisgruppe Wesel (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) IBAN: DE08 3566 0599 1543 6160 16 Verwendungszweck: Spende Emmelsum Biotop (Für Spendenquittung bitte Adresse angeben) Die Spende ist zweckgebunden! Die Spenden werden zurückerstattet, falls die Spendensumme zur Finanzierung der anwaltlichen Einwendung nicht ausreicht. Ausführlichere Informationen gibt es auf unserer Homepage: https://emmelsum-biotop-retten.de Inhalte oder Auszüge oder Text Emmelsum Biotop Retter Karte

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.