Donnerstag, 21.11.2019 09:31 Uhr

Siegerweine der Landwirtschaftskammer RLP

Verantwortlicher Autor: Karl J.Pfaff Mainz, 27.10.2019, 19:40 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4064x gelesen

Mainz [ENA] Es ist das Gipfeltreffen der rheinland-pfälzischen Spitzenweine: das Siegerweinforum im Gewölbesaal des Kurfürstlichen Schlosses. Dort stellte die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz nun zum 22. Mal die besten Weine des vergangenen Prämierungsjahres aus allen sechs rheinland-pfälzischen Anbaugebieten, der Ahr, Mosel, Pfalz, dem Mittelrhein und der größten Region Rheinhessen vor.

„17.064 Erzeugnisse wurden von 1208 Betrieben zur Prämierung angestellt. Dabei konnten 4.698 Goldene Kammerpreismünzen verliehen werden. Diese Erzeugnisse gehören zur qualitativen Spitze und haben für den Markt eine Leitfunktion.“ Ökonomierat Schindler bedankte sich bei allen Betrieben, die an der Prämierung teilnahmen sowie auch bei den ehrenamtlichen Jurymitgliedern. „Nicht zuletzt bedanke ich mich bei den teilnehmenden Siegerbetrieben, die hier ihre hervorragenden Weine zur Verkostung anbieten“, sagte der Kammerpräsident.

Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, gratulierte ebenfalls den Winzerinnen und Winzern zu ihren herausragenden Leistungen: „Ihre Weine werden heute zu den Besten der Besten in der jeweiligen Kategorie gekürt. Darauf können Sie zu Recht stolz sein!“ Becht betonte, dass es sich bei der Landesprämierung um den größten deutschen Weinwettbewerb handele: „Weine in dieser Qualität zu erzeugen, verlangt viel Herzblut, Engagement und harte Arbeit. Über den persönlichen Erfolg für Sie als Winzer hinaus, haben die Siegerweine eine weitere wichtige Funktion: Sie stehen für ein Weinprofil der jeweiligen Kategorie und damit auch der zugehörigen Region."

Das Siegerweinforum war gleichzeitig einer der ersten Auftritte der Deutschen Weinkönigin Angelina Vogt von der Nahe. Sie überreichte gemeinsam mit den Weinmajestäten der Anbaugebiete die Urkunden an die Erzeuger der Siegerweine und zeigte sich begeistert von den Ergebnissen: „Wir müssen die Geschichten erzählen, die hinter diesen tollen Weinen stecken. Damit können wir die Verbraucher aufmerksam machen und überzeugen. Im modernen "Story-telling" als entspannte Unterhaltung über den Wein, kommen die Kunden mehr zum Einklang mit dem Produkt“. Den Begriff "Winzer" würde sie gerne durch "Weinerzeuger" ersetzt sehen.

Zur Tradition des Siegerweinforums gehört auch die Verleihung des „Siegerweins der Presse“. Die teilnehmenden Pressevertreterinnen und -vertreter probierten und bewerteten fünf trockene Rieslinge aus verschiedenen Anbaugebieten. Daraus wurde der Sieger gekürt. In diesem Jahr übernahm Hartmut Reitz, SWR, den Vorsitz bei der Pressewahl. Die Journalisten kürten den 2018er Engelstadter Riesling Qualitätswein trocken vom Weingut Gres aus Appenheim zu ihrem Sieger. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Ralf-Frohnhöfer-Trio mit Ralf Cetto (Bass), Thomas Humm (Piano) und Ralf Frohnhöfer (Saxofon).

Siegerweine vom Anbaugebiet Rheinhessen: 2018er Bermersheimer Silvaner Qualitätswein trocken, Weingut Neef-Emmich, Bermersheim, 2018er Weißburgunder QbA trocken WG Erich und Eric Manz Weinolsheim, 2018er Engelstadter Riesling QbA trocken, WG Gres Appenheim, 2018er Grauburgunder Qualitätswein trocken Wg Gerold Spies, Dittelsheim-Heßloch, 2015er Gundheimer Sonnenberg, Spätburgunder Rotwein QbA trocken, WG Familie Erbeldinger Bechtheim-West. Vom Mittelrhein siegten Hammersteiner in den Layfelsen Riesling Sekt b.A. brut, WG Friedrich Scheidgen Hammerstein, 2018er Riesling Hochgewächs QbA ebenfalls WG Friedrich Scheidgen.

Siegerweine des Anbaugebietes Pfalz: 2018er Sauvignon blanc QbA trocken, WG Oberhofer Edesheim, 2018er Weißburgunder QbA WG Stefan Fischer, Schweighofen, 2018er Königsbacher Idig Riesling Kabinett trocken WG Thomas Steigelmann, Neustadt Wstr., 2017er Siebeldinger im Sonnenschein Spätburgunder Rotwein Spätlese trocken, Wein- und Sektgut Wilhelmshof, Siebeldingen, 2017er Mußbacher Bischofsweg Dornfelder Rotwein QbA trocken, Weinbiet Manufaktur eG, Neustadt Wstr. Die Sieger der Naheregion: 2018er Riesling QbA trocken, WG Hexamer, Meddersheim und 2018er Grauer Burgunder Weißer Burgunder QbA WG Enk Dorsheim.

Die Moselsieger glänzten mit ihren Rieslingen: 2018er Riesling Hochgewächs Qualitätswein trocken, Weirich Weine, Starkenburg, 2018er Bernkasteler Badstube Riesling Spätlese feinherb, DRK-Sozialwerk Bernkastel-Kues, 2018er Ürziger Würzgarten Riesling Spätlese, WG Lotz, Erden Die Ahr überzeugte routiniert mit dem 2017er Mayschoßer Mönchberg, Spätburgunder Rotwein QbA trocken, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, Mayschoß. Weitere Informationen bei www.praemierung-rlp.de und www.lwk-rlp.de .

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.