Dienstag, 23.04.2024 02:47 Uhr

Schülergruppe erkundet italienische Kochkunst und Kultur

Verantwortlicher Autor: Felix Pfitscher Frankfurt am Main, 09.03.2024, 10:17 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 12301x gelesen
V. links: Oberstudienrätin u. Projektl. Elisabetta Fortunato mit der Arbeitsgruppe und Chefköchin Monica
V. links: Oberstudienrätin u. Projektl. Elisabetta Fortunato mit der Arbeitsgruppe und Chefköchin Monica   Bild: Felix Pfitscher

Frankfurt am Main [ENA] Im vergangenen Monat hatte die Arbeitsgruppe "italienisch" der Albert Schweizer Schule in Offenbach am Main die einzigartige Gelegenheit, an einem herausragenden italienischen Kochkurs im Power Food Art- Bistro in Frankfurt am Main teilzunehmen. Die gesamte Arbeitsgruppe war voller Motivation.

Diese Erfahrung erfreut nicht nur den Gaumen, sondern trägt auch maßgeblich zur Förderung der kulturellen Horizonterweiterung der Schülerinnen und Schüler bei. Ein aufrichtiges Dankeschön gebührt der Inhaberin des Restaurants, Monica Irimia, die lange Jahre in Bari gelebt hat und für ihre großzügige Gastfreundschaft und ihr Engagement bekannt ist. Die Arbeitsgruppe, welche sich intensiv mit der italienischen Kultur, insbesondere Sprache und kulinarischen Traditionen, auseinandersetzt, pflegt enge Beziehungen zu zahlreichen italienischen Betrieben, um spezifische kulturelle Interessen zu fördern.

Die Köchin Monica demonstrierte eindrucksvoll der Arbeitsgruppe ihre Kunst des Kochens
So wird Kochen zum Vergnügen
So wird gekocht

Besonderer Dank gilt den Sponsoren, deren Unterstützung es ermöglicht, solche Aktivitäten durchzuführen und fortzuführen. Unter der fachkundigen Leitung von der Oberstudienrätin und JUMINA - Projektleitung Elisabetta Fortunato sowie der hochmotivierten Köchin Monica Irimia aus Frankfurt/Eschersheim wurde ein dreigängiges Menü zusammengestellt. Die Schülerinnen und Schüler wurden aktiv in den Kochprozess eingebunden, was nicht nur ihre praktischen Fähigkeiten stärkte, sondern auch ihr Verständnis für die italienische Kochkunst vertiefte.

Genussvolles, selbstgebackenes Focaccia-Brot
Melanzani Auflauf
Erdbeer-Tiramisu

Das Menü begann mit der Zubereitung einer traditionellen Focaccia, inspiriert von der apulischen Küche. Anschließend folgte die Zubereitung einer köstlichen Parmigiana di Melanzane, einem Auberginenauflauf aus der süditalienischen Küche. Als krönender Abschluss wurde den Teilnehmern ein erfrischendes Erdbeer-Tiramisu serviert, das von der Küchenchefin Monica mit großer Raffinesse zubereitet wurde.

Bedauerlicherweise mussten vier SchülerInnen aus gesundheitlichen Gründen absagen, doch die verbleibenden 13 Teilnehmer genossen die kulinarische Reise durch Italien in vollen Zügen. Diese Veranstaltung bot den Teilnehmern nicht nur ein traditionelles und besonders genussvolles kulinarisches Erlebnis, sondern stellte auch eine einzigartige Gelegenheit dar, das Verständnis der Schülerinnen und Schüler für die italienische Kultur zu vertiefen und praktische Erfahrungen in der Küche zu sammeln.

Fazit: Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Schule und lokaler Wirtschaft wurde nicht nur der Lehrplan erweitert, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur interkulturellen Bildung geleistet. Das Power Food Art- Bistro und das Projekt JUMINA planen bereits weitere gemeinsame Schulprojekte die dazu beitragen sollen, das Verständnis für verschiedene Kulturen zu fördern und den Horizont der Schülerinnen und Schüler zu erweitern. "JUMINA -Junge Menschen in Ausbildung" ist das Projekt von CGIL – Bildungswerk e.V. in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis und die Stadt Offenbach am Main.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.