Mittwoch, 25.11.2020 20:12 Uhr

Qualifizierter Leitungswechsel an den rem Mannheim

Verantwortlicher Autor: Dr. Bernd Strecker Bad Schönborn, 31.07.2020, 18:23 Uhr
Kommentar: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5996x gelesen

Bad Schönborn [ENA] Rem, das sind die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen unter der Leitung von Generaldirektor Prof. Dr. Alfried Wieczorek. Zusammen mit einem exzellenten Team von WissenschaftlerInnen hat er diese Museen in den vergangenen Jahrzehnten zu einer weltweit herausragenden Institution geformt. Ihr Ruf ist hervorragend. Unterstützend war dabei auch eine gezielte, aber nicht übertriebene PR-Arbeit.

Eine Reihe hochrangiger (Sonder-) Ausstellungen mit je Originalobjekten, die sowohl aus dem großen Fundus der hiesigen Museen wie auch denen der mannigfaltigen internationalen Kooperationen stammten, waren von besonderer Attraktivität: Sie sprachen nämlich sowohl den Spezialisten wie auch den „Liebhaber“ an. Dies wurde z.B. durch die klar definierten Info-Tafeln und durch die aussagekräftigen Schaubilder innerhalb der übersichtlich strukturierten Ausstellungen, wie auch zusätzlich durch die parallel erarbeiteten Publikationen unterstützt.

Darüber hinaus legte Wieczorek und sein Team großen Wert auf den Einbezug auch der Jugendlichen in das Museumsgeschehen. Denn die jungen Leute sind die Unterstützer in der Zukunft. Man muss also den Verantwortlichen ob ihrer bisherigen Arbeit höchsten Respekt entgegenbringen. Dieser wird noch unseres Erachtens dadurch verstärkt, das die Übergabe der Gesamtverantwortung zum 1. Januar 2021 an eine bereits ausgewiesene Person des vorhandenen Teams erfolgen wird.

Der Nachfolger von Prof. Wieczorek wird Prof. Dr. Wilfried Rosendahl sein. In der Pressemitteilung von rem heißt es: „Im Rahmen seiner vielfältigen Tätigkeiten in den Reiß-Engelhorn-Museen war er unter anderem Projektleiter und Kurator verschiedener großer Sonderausstellungen.“ Wir erinnern uns z.B. noch genau an die große, komplexe Ausstellung „Schädelkult“ (2011) und die damit verbundenen Gespräche während und nach dem Besichtigungsrundgang.

Prof. Rosendahl, damals Kurator besagter Sonderausstellung, ging - um in diesem Zusammenhang nur auf einen Punkt einzugehen - einerseits durchaus auf die von verschiedener Seite geäußerten moralischen Aspekte bzw. Bedenken verstehend ein, betonte anderseits aber die originäre Aufgabe der Wissenschaft, die im historischen Kontext sich ergebenden Darstellungsmodi in ihrer Besonderheit freizulegen und sodann zu analysieren. Wir können ihm dazu nur beipflichten.

Herrn Rosendahl wünschen wir als nachfolgendem Generaldirektor der rem viel Erfolg und hoffen, dass der eingeschlagene Weg, den er seit geraumer Zeit selbst mitgetragen hat, in grundsätzlicher Weise auch zukünftig weitergeführt wird.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.