Mittwoch, 19.06.2019 12:04 Uhr

Der Schlossplatz wird zum Fernsehstudio

Verantwortlicher Autor: Julia Barthold / Wolfgang Weichert Stuttgart, 12.06.2019, 22:13 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4536x gelesen
Schlossplatz wird zum Fernsehstudio
Schlossplatz wird zum Fernsehstudio  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Vier Tage lang verwandelte sich der Stuttgarter Schlossplatz in ein Fernsehstudio. Der SWR zeigte vom 07.06.2019 – 10.06.2019 sein Können. Interessierte Besucher konnten sich an den verschiedenen Ständen informieren und sich selbst im Fernsehen ausprobieren.

Wer wollte, konnte sich in einem der Pavillions als Nachrichtensprecher versuchen, oder im „Sportstudio“ publikumswirksam Radiomoderator eines Fußballspiels spielen. Es gab für Groß und Klein viele Möglichkeiten, sich über die Arbeit des SWR zu informieren. Highlights waren die abendlichen, großen Events auf dem Ehrenhof des Neuen Schlosses. Der SWR zeigte am Freitagabend die Premiere des neuen Tatorts aus Stuttgart, der im Herbst diesen Jahres gesendet werden wird. Trotz angekündigtem Regen waren alle Plätze belegt. Und zum Glück für alle, hielt das Wetter. Zwar musste wegen starkem Wind die Leinwand etwas abgesenkt werden, aber es kam nicht zum Abbruch der Vorstellung. Übrigens: Der Mörder war ... Das wird nicht verraten.

Am Samstag begeisterte Matthias Holtman mit seinem Pop & Poesie - Ensemble das Publikum. Gast war der schwäbische Syncro-Comedian Dominik Kuhn, alias Dodokay. Er überraschte mit dem Song-Auftritt „Rock me Amadeus“. Das Pop & Poesie - Ensemble geht mit der „Wünsch Dir was Show“ demnächst auf Tour. Die Zusammenstellung der vorgetragenen Lieder wurde ausgewählt über eingegangene Wünsche der Zuhörer.

Der Sonntag war Schlagerabend. Den Auftakt machte die Boygroup Feuerherz, gefolgt von Ben Zucker. Das Highlight dieses Abends war natürlich der Auftritt von Vanessa Mai. Die Bestuhlung hätte man sich an diesem Abend schenken können, da es sowieso keine Besucher auf den Sitzen hielt. Die Altersklasse der Besucher entsprach aber nicht der Altersklasse der Zuhörer vom SWR1, die den Abend gestalteten.

Die Besucher am Montag hatten mit dem Wetter weniger Glück. Allerdings trotzten die Besucher tapfer dem Regen und feierten die Auftritte von Lea, Milow und Joris. Milow begann sein Konzert mitten in den Zuschauerreihen. Joris holte sich zu Beginn seines Auftritts einen Kinderchor auf die Bühne, der für die Aktion „Herzenssache“ des SWR sang. Gemeinsam sangen sie dann noch einen Song von Joris. Die vier Abende waren alle restlos ausverkauft.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.