Montag, 06.12.2021 15:28 Uhr

Einführung in das Thema Kritische Infrastrukturen

Verantwortlicher Autor: Arbeitskreis EDV und Recht Köln Köln, 15.10.2021, 13:29 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Internet und Technik +++ Bericht 4354x gelesen

Köln [ENA] Das IT-Sicherheitsgesetz (Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme) ist nun seit 2015 in Kraft getreten und regelt u.a. wer zu den Betreibern besonders gefährdeter Infrastrukturen (KRITIS) gehört sowie diese sich in Bezug auf IT-Sicherheit aufstellen müssen. Seit Ende 2020 steht die "Directive on Security of Network and Information Systems" der EU in Version 2.0 bereit.

Darauf aufbauend ist im Anschluss in Deutschland das "IT-Sicherheitsgesetz 2.0" auf den Weg gebracht worden. Am heutigen Vortragsabend werden die Referenten Holger Berens und Dr. Hans-Walter Borries die wesentlichen Grundlagen rund um das Thema KRITIS vorstellen, aus Lessons Learned" berichten und auf die Neuerungen eingehen, etwa: Was ist KRITIS? Wo liegen die jeweiligen Sektoren? Was von diesem Thema ist auch für kleinere Unternehmen und Verwaltungen relevant?

Ganzheitliche Betrachtung aller möglichen Risikopotentiale (Erfassung, Bewertung, Folgerung) mit dem Ziel von Risikomanagement und Krisenbewältigung, etwa für Geschäftsprozesse, die heute maßgeblich IT-abhängig erfolgen. Gibt es eine reelle Gefahr z.B. des Zusammenbruchs von Stromversorgung oder Kommunikationsnetzen? Die NIS-Richtlinie 2.0 als Grundlage für die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0. Was ist neu in "Version 2.0"? Welche Unterschiede bestehen zwischen KRITIS und "Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse" (UNBÖFI)? Erfahrungen im Bezug auf die EU-NIS-Richtlinie, das IT-Sicherheitsgesetz und den Neuerungen der jeweils neuen Fassung. Was ist aus den gemachten Erfahrungen in die Reform eingeflossen?

Holger Berens ist Studiengangsleiter für Wirtschaftsrecht und Leiter des Studiengangs Compliance und Corporate Security (LL.M.) an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Darüber hinaus steht er dem Kompetenzzentrum Internationale Sicherheit der Rheinischen Fachhochschule Köln vor und ist Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes für den Schutz Kritischer Infrastrukturen e.V.. Seit nunmehr 25 Jahren berät er internationale Unternehmen, aber auch KMU in allen Bereichen des Compliance und Security Managements und ist Autor entsprechender Fachbücher sowie gefragter Experte der Medien im Bereich Compliance und Security.

Dr. Hans-Walter Borries ist Diplom Geograph und leitet seit 2002 als Gründungsmitglied sowie Geschäftsführender Direktor das Institut für Wirtschafts- und Sicherheitsstudien FIRMITAS in Witten. Er ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender vom Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen (BSKI) e.V. und hat einen Lehrauftrag als Gastdozent an der Universität Witten/Herdecke im Fachbereich Politik/Kulturreflexion. Dr. Borries hat als Herausgeber und Autor zahlreiche Veröffentlichungen und Fachbücher zur Thematik „Sicherheit, Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement sowie zur Altlastenerfassung“ verfasst.

Datum: Mittwoch, 27.10.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Ort: Wir freuen uns Sie wieder im Hotel Pullmann begrüßen zu können. Pullmann Cologne, Helenenstrasse 14, 50667 Köln. Aufgrund des regen Zuspruchs zu den vergangenen online Veranstaltungen bieten wir diese Veranstaltung auch als kostenpflichtiges Webinar (30,- € für Mitglieder und 45,- € für Nicht-Mitglieder) über das Onlineportal BBB (Informationen zum Datenschutz) an. Ihre Zugangsdaten für die Onlineveranstaltung erhalten Sie nach der Anmeldung fristgerecht übersandt.

Im Anschluss an die Veranstaltung pflegen wir bei einem Glas Kölsch und einem kleinem Imbiss persönliche und fachliche Kontakte – ein wesentliches Kennzeichen des Arbeitskreises. Bitte teilen Sie bei ihrer Anmeldung mit, ob Sie vor Ort oder online an der Veranstaltung teilnehmen wollen. Entgelt: 45,- € für Mitglieder, 70,- € für Nicht-Mitglieder. Anmeldung: Die Anmeldung zu der Veranstaltung kann online unter http://www.edv-und-recht.de oder formlos per Fax (+49 (221) 27 14 18 75) erfolgen. Es werden Fortbildungsbescheinigungen nach §15 FAO ausgestellt. Wir würden uns freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen finden Sie immer aktuell auf der Homepage des Vereins unter www.edv-und-recht.de.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.