Freitag, 14.12.2018 17:42 Uhr

Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP- Spendengala in Bonn

Verantwortlicher Autor: Klaus Köhnen Kroppach/Bonn, 12.11.2018, 11:15 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 5041x gelesen

Kroppach/Bonn [ENA] Am Samstagabend, 10. November, fand die legendäre FLY & HELP Spendengala im voll besetzten Saal des Hotels Kameha Grand Bonn statt. Die 450 Gäste wurden von Künstlern wie Heino mit Band, Claudia Jung und Dschinghis Khan bestens unterhalten. Zusammen kam eine unglaubliche Spendensumme von 176.000 €, mit denen die Stiftung unter anderem ein Schulprojekt für die Omo-Kinder in Äthiopien unterstützen wird.

Die Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz erlebten in eleganter Atmosphäre und gutem Essen ein Showprogramm, bei dem die Stars zugunsten der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP ohne Gage auftraten. Der Hauptteil des Spendenerlöses des Abends wird dafür verwendet, sechs neue Klassenräume sowie Toiletten für die Omo-Kinder in Äthiopien zu bauen. Im abgelegenen Omo Tal im Südwesten Äthiopiens existiert der grausame „Mingi Aberglaube“. Kinder, die z.B. als Zwillinge geboren werden oder deren oberen Schneidezähne vor den unteren Zähnen kommen, fallen unter diesen Aberglauben und werden von den Dorfältesten getötet.

Die Partnerorganisation OMO Child Ethiopia rettet diese Kinder und möchte ihnen ein sicheres Zuhause und eine qualitativ hochwertige Ausbildung ermöglichen. Dafür werden ein Kinderheim und eine Schule für ca. 150 Kinder entstehen. Da die Spendenbereitschaft so unglaublich war, kann sogar ein zweites Projekt umgesetzt werden: Im Kaokoveld im Norden Namibias wird für die Stammeskinder der Ovahimba ein Hostel an einer Schule gebaut, damit die Kinder nicht mehr draußen vor der Schule auf dem Boden schlafen müssen. Die Stiftung FLY & HELP existiert seit 2009 und baut hauptsächlich Schulen in Entwicklungsländern. Bis Ende des Jahres wird die Stiftung insgesamt über 270 Projekte mit einem Fördervolumen von ca. 10,9 Millionen Euro umgesetzt haben.

Zu Beginn der Show ließen die Puppenspieler Robby Göllmann und Andreas List ihre bekannten Puppen „Dicker“ und „Franzose“ lebendig werden und sorgten für viele Lacher. Als die Gruppe Dschinghis Khan anschließend den bekannten Hit „Moskau“ performte, riss es die Gäste schon vor der Vorspeise von den Stühlen. Thematisch blieb die musikalische Reise in der Mongolei. Die Gruppe Egschiglen erstaunte die Zuschauer durch die ganz besonderen Töne des abgrundtiefen Kehlkopf- und gleichzeitig zart flötenden Obertongesanges. Diese Art des Gesangs gibt es nur in der Mongolei und es sind weltweit nur wenige Sänger in der Lage, diese Klänge zu produzieren.

Der Zauberer Jochen Stelter verblüffte die Gäste damit, dass er einen Lottoschein – in einem Briefumschlag sicher verwahrt – besaß, der exakt die sechs Zahlen beinhaltete, die willkürlich gewählte Personen im Publikum ihm als Antwort auf eine Frage nannten. Schlagerstar Claudia Jung sorgte nicht nur für Partystimmung, sondern auch für viele tanzende Paare, als sie ein Medley ihrer bekanntesten Lieder anstimmte. Mit ihrer zauberhaften Show mit fließenden Bewegungen und passender Musik zogen die Rhönrad-Weltmeister Laura & Boy von Wheel Sensation das Publikum in ihren Bann. Vor dem Nachtisch wurde es wieder lustiger. Der erfolgreiche Komponist und Texter Kurt Kokus überzeugte mit einer fantastischen Mischung aus Comedy, Trompete und Gesang.

Nicht mehr wegzudenken von der FLY & HELP-Spendengala ist Sänger HEINO, der mit seiner Band wie in jedem Jahr den Abschluss des Programms bildete. Der Kult-Star unterstützt seinen Freund Reiner Meutsch und die Stiftung seit vielen Jahren: „Ich trete sehr gern für FLY & HELP auf, denn mir ist es wichtig, Reiner bei seinen guten Taten zu helfen. Jeder Euro kommt direkt bei den Kindern an, die sich so sehr über die Möglichkeit freuen, lesen und schreiben zu lernen. Ich war bereits bei Projekten vor Ort und es erwärmt mir das Herz, die Dankbarkeit der Kinder zu spüren.“ Während seiner Hits zog sich eine fröhliche Polonaise durch den ganzen Saal.

Vor der Tombola gab es noch eine Überraschung. Peter Orloff überreichte Reiner Meutsch auf der Bühne eine Spende über 40.000 €, mit der eine eigene Schule gebaut werden kann. Danach durften die Gäste einen spontanen Auftritt mit seinen Schwarzmeer Kosaken erleben. Bei der Tombola tauchte ein bekanntes Gesicht auf: Der ehemalige TV-Moderator Harry Wijnvoord verlas die Lose, bei denen es über 80 Reisepreise plus Sachpreise im Wert von über 100.000 Euro zu gewinnen gab. Zu den Gästen zählten bekannte Persönlichkeiten aus der Touristik-Branche, z.B. Dr. Michael Frenzel, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft und Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reisebüroverbandes ebenso wie der Geschäftsführer von n-tv Hans Demmel

Die Feier ging auf der Aftershow-Party mit der VIP Entertainment Band bis spät in die Nacht weiter. Reiner Meutsch sagte begeistert: „Es war wieder einmal ein unvergesslicher Abend! Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die Gala im nächsten Jahr, bei der wir alle gemeinsam das 10-jährige Bestehen unserer Stiftung feiern werden.“

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.