Samstag, 04.02.2023 15:45 Uhr

Gemeinsam für eine starke WM

Verantwortlicher Autor: Regionalverbund Thüringer Wald e.V. /SvK Rodel WM Oberhof, 24.01.2023, 16:18 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 1858x gelesen
Gemeinsam für eine starke WM
Gemeinsam für eine starke WM  Bild: Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

Rodel WM Oberhof [ENA] Sport und Tourismus gemeinsam für eine starke WM +++ + Tourismus trifft Spitzensport +++ + Im engen Schulterschluss arbeiten das Organisationskomitee (OK) der Rodel WM in Oberhof und der Regionalverbund gemeinsam als offizieller Tourismus-Partner ...

der 51.FIL-Weltmeisterschaften an der Vorbereitung der sportlichen Spitzenveranstaltung. Antonia Sturm, Geschäftsführerin des Regionalverbunds Thüringer Wald e.V.: „Die Sportler sorgen für die Ergebnisse, das OK für die Organisation – und wir dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen!“ Bereits seit vielen Monaten gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Organisationskomitee und dem Regionalverbund Thüringer Wald. Schon Mitte November hatte Antonia Sturm zu einer Info-Veranstaltung in das Haus der Wirtschaft in Suhl eingeladen. Ziel war es, die Tourismusbranche über die beiden Veranstaltungen, Werbemöglichkeiten und Planungen rund um die WMs zu informieren.

„Wir wünschen uns, dass die gesamte Region von den Weltmeisterschaften 2023 profitiert“, sagt Antonia Sturm. Die beiden Weltmeisterschaften bieten insgesamt 19 Tage lang einen Mix aus sportlichen Höhepunkten und einfallsreichem Unterhaltungsprogramm. Teil der Partnerschaft ist auch die Bewerbung des Thüringer Waldes im TV-relevanten Bereich. Der Regionalverbund selbst wird mit seinem Team sowohl bei den Rodel- als auch bei den Biathlon-Weltmeisterschaften vor Ort sein und mit Info-Materialien und vielen Tipps Lust machen auf künftige Reisen in den Thüringer Wald. Zudem wird während der sportlichen Wettkämpfe und dem bunten Begleitprogramm ein Image-Film produziert, der künftig für den Event-Standort Thüringer Wald werben wird.

Uwe Theisinger als Chef des OKs: „Wir setzen auf stressfreie Wettkampftage, bei denen die Familie im Mittelpunkt steht. Beim Rennrodeln können die Fans unsere Olympia- und WM-Stars hautnah erleben. Neben erstklassigen Wettkämpfen bieten wir ein abwechslungsreiches Programm und zahlreiche Mitmach-Angebote für Kinder. Das Ganze zu einem Preis, bei dem Kosten- und Leistung zusammenpassen. Es ist eine WM in und für die Region.“ Antonia Sturm ergänzt: „Der Regionalverbund Thüringer Wald sieht diese sportliche Großveranstaltung auch als Chance, Gäste so für den Thüringer Wald zu begeistern, dass sie sich in die Vielfalt der Region verlieben und wiederkommen.

Damit das künftig noch häufiger gelingt, werden wir auch eine Schwachstellenanalyse betreiben und zusammen mit den Ausrichtern beider WMs eine große Gästebefragung durchführen.“ Schon Ende des ersten Quartals 2023 sollen die Ergebnisse vorliegen. „Der Thüringer Wald wird sich für die Zukunft noch stärker aufstellen. Und das nicht nur als hervorragender Eventgastgeber, sondern auch als Natur-, Kultur- und Aktivregion. Wir werden die Ergebnisse der Auswertung nicht nur öffentlich vorstellen, sondern auch ganz konkret, mit viel Energie in unsere Arbeit einfließen lassen.“

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.