Dienstag, 04.10.2022 06:31 Uhr

COC Stams

Verantwortlicher Autor: Mariusz Mazurek Nordhorn , 19.09.2022, 19:54 Uhr
Fachartikel: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 1462x gelesen
Aleksander Zniszczoł
Aleksander Zniszczoł  Bild: Mariusz Mazurek

Nordhorn [ENA] Continentalcup – Beim zweiten Wettkampf in Stams (AUT) sichert sich Polens Aleksander Zniszczol den Erfolg. ÖSV-Adler Michael Hayböck und Anders Fannemel (Norwegen) belegen die Ränge zwei und drei. Auf ein Neues heißt es an diesem Samstag für die insgesamt 58 Starter auf der Brunnentalschanze.

Nach einer kurzen Pause – bereits am Morgen stand ein Wettkampf in Stams an – durften sich die Athleten ein weiteres Mal auf der Anlage probieren. Die Windbedingungen machten es den Adlern aber alles andere als leicht – so wechselten sich über den Wettkampf immer wieder Rückenwind und Aufwind ab. Es gab einige Unterbrechungen. In dieser Windlotterie fand aber Anders Fannemel gut in den Wettkampf.

Mit 116,5 Metern und 129,9 Punkten sicherte sich der Norweger die Führung nach dem ersten Durchgang. Aleksander Zniszczol aus Polen (112 m; 128,5 P.) und Sloweniens Lovro Kos (109 m; 125,5 P.) lauerten vor dem Finale auf den Plätzen zwei und drei. Philipp Raimund belegte als bester Deutscher, mit 108 Metern (123,4 P.), den zwischenzeitlichen vierten Rang. Michael Hayböck war zu diesem Zeitpunkt als bester Österreicher Fünfter (111 m; 120,8 P.).

Im Finale sollten sich die schwierigen Windverhältnisse weiter fortsetzen. Doch vor allem ein Athlet nutzte die Gunst der Stunde. Mit 120,5 Metern setzte Aleksander Zniszczol neben einem Schanzenrekord auch die Bestmarke im Wettkampf und sicherte sich mit 258,5 Punkten noch den Sieg. Auch Michael Hayböck konnte sich im Finale nochmal verbessern: 109 Meter und insgesamt 253,7 Punkte bedeuteten am Ende Rang zwei. Für Anders Fannemel blieb nach 110,5 Metern der dritte Rang (252,4 P.).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.