Mittwoch, 10.08.2022 10:24 Uhr

Corona News 01.12.21 Alles neu macht der Mai äh Dezember

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Goettingen, 01.12.2021, 18:32 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 7706x gelesen
Aktuelle Coronazahlen im Vergleich
Aktuelle Coronazahlen im Vergleich  Bild: Image by Pete Linforth from Pixabay

Goettingen [ENA] Heute beginnt der Dezember mit kühlem Schmuddelwetter, kühl und schmuddelig sind aber auch die neuen Einschränkungen, die die gestrige Politikerversammlung in Berlin besprochen hat und am Donnerstag im Bundestag beschlossen werden sollen und dann gelten sollen.

Darunter soll sich die berühmte nichtfunktionerende 2G Regel in brachialer Ausweitung befinden, Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte draussen und drinnen, eine Impfpflicht für alle, die aber erst dann kommen kann wenn die Inzidenz eh wieder unten ist, fraglich wann der Start sein soll. Dem Ideenreichtum der Politiker sind keine Grenzen gesetzt, dem Anpacken in Krisenzeiten, rechtzeitiges Handeln, vorausschauendes Denken schon.

Nebenwirkungen der Corona Impfstoffe im Vergleich - Copyright EMA

Auch hier in Göttingen dreht sich das Coronarad, quasi jeden Tag neue Entscheidungen. Am Montag kurzfristig die Entscheidung wie auch an vielen anderen Orten, der erst eine Woche existierende Weihnachtsmarkt, genau gesagt gibt es in Göttingen 3 Bereiche mit Weihnachtsbuden, wird bis Dienstag Abend geschlossen, d.h. ab heute ist weihnachtsmarktfrei. Das hat die Budenbetreiber dazu bewogen, gestern noch schnell einige Umsätze zu jedem Preis zu generieren, nicht nur Rabatte mit 50% wurden gewährt, sondern war eine 2G oder gar 2G+ Regel passe jeder, auch Ungeimpfte, konnten frei einkaufen, eine Bratwurst essen whatever.

Weihnachtsmarkt Göttingen (ehemals)
Weihnachtsmarkt Göttingen (ehemals)
Weihnachtsmarkt Göttingen (ehemals)

Ich glaube mal wer den Händlers mit einer kurzfristigen Schließung ans Bein pisst und dann noch verbietet, am letzten Tag noch möglichst viel zu verkaufen, der hätte richtig Probleme bekommen, in diesem Falle das Ordnungsamt. Die Frage ist ohnehin, wer für die Kosten des Aufbaus, Arbeitskräfte, Abbau, unverkäufliche Produkte usw. aufkommt. Aber so ganz plötzlich kommt die Schließung dann doch nicht: Wie die Oberbürgermeisterin erklärt, ist der Umgang mit den Coronaregeln ohnehin nicht besonders ausgeprägt gewesen, Sie redet von vielen festgestellten Verstössen gegen die Regeln und 3000 Menschen, die schon mal essend und trinkend zusammenstehen.

Weihnachtsmarkt Göttingen (ehemals)
Weihnachtsmarkt Göttingen (ehemals)
Weihnachtsmarkt Göttingen (ehemals)

Ohnehin hätte ab heute die 2G+ Regel gegolten, und die neue Coronavariante hätte zusätzlich Bauchschmerzen verursacht. Alles in allem also froh über die Schließung. Wo wir gerade bei Göttingen sind. Ich hatte ja vor wenigen Tagen über die Problematik gesprochen, das hier in der Stadt viel zu wenig Testzentren stehen würden und in gewissen Stadtteilen überhaupt keine Testzentren, obwohl ja bekanntermaßen jeder Arbeitnehmer diesen täglich braucht und dazu noch in gewissen städtischen Bereichen.

Die Stadt Göttingen gibt inzwischen selbst zu, am Tag nicht mehr als rund 9.500 Tests machen zu können. Wie bitte ? 9500 Tests. Wieviel Arbeitnehmer gibt es in Göttingen bei über 125.000 Bewohner ? DAS ist die wohlüberlegte Aktion Testpflicht, staatlich verordnet ohne Hirn, ich kann es nicht mehr anders sagen. Jetzt fängt die Stadt an, händeringend nach Testzentrenbetreiber zu suchen. Ein Witz. Denn dazu kommen ja ab heute noch die Geimpften, weil in Göttingen ab heute 2G+ Regel gilt. Ein absolutes NoGo, aber die Bürger akzeptieren ja jeden Scheiss.

Weihnachtsmarkt vor 50 Jahren
Weihnachtsmarkt vor 50 Jahren
Weihnachtsmarkt Göttingen in betrunkenen Zustand

Dann möchte ich erst einmal ein Ergebnis zu meiner Fallschilderung des Darmstädter Klinikums berichten. Sie erinnern sich: Dr. Celik, Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie, hatte bei der Politsendung Hart aber Fair gesagt, es gäbe nur einen echten Impfverweigerungsgrund: Eine Allergie gegen eine der Inhaltsstoffe der Impfstoffe. Ich hatte erst ihn per Email darauf angesprochen, wie denn eine Person wissen soll, ob eine Allergie besteht wenn dieser Impfstoff ganz neu ist und noch nie ein Allergietest stattgefunden hat. Darauf keine Antwort. Auch der Klinikdirektor Prof. Dr. med. Carl C. Schimanski verweigerte eine Stellungnahme.

Daraufhin habe ich die Presseabteilung Frau Eva Bredow-Cordier eingeschaltet, die Tage später am Telefon behauptete, von keiner Email zu wissen. Dabei hatte ich in allen 3 Fällen jeweils die persönlichen direkten Emails verwendet. Sie versprach mir, wenn ich die Email nochmals (wieso nochmals, sie hat doch keine bekommen) zusende, würde ich auch eine Antwort bekommen. Die bekam ich auch: Das RKI und Paul Ehrlich Institut hätten diese Frage beantwortet, waren ihre Ausführungen, dazu 2 Links zu beiden Instituten. Darin kommt das Paul Ehrlich Institut unter anderem zu der Einschätzung, das für Personen mit Vorgeschichte „ schwere unerwünschte Reaktion „ im Zusammenhang mit einem Impfstoff -

und/oder „ schwere allergische Reaktion auf eine Komponente in der benannten Studie ausgeschlossen waren, liegt keine klinische Datenlage über Verträglichkeit und Sicherheit für diese Gruppe vor. Ähnlich bei Personen z. B. mit allergischen Reaktionen auf Medikamente, Nahrungsmittel, Umweltallergien. Allergische Grunderkrankungen werden in dem öffentlichen Bericht nicht behandelt. Der Bericht des Herstellers zur Untersuchung bestimmter Subgruppen wurde noch gar nicht veröffentlicht. Zwischenfazit. Man beruft sich vom Klinikum aus auf Berichte und Studien, die unvollständig, nicht veröffentlicht oder gar nicht vorhanden sind. Ganz toll.

Und verbreitet das im TV, die Moderatoren wie Plasberg, der selber nicht mehr Ahnung als jeder Bürger hat, nickt das ab und bestimmt ebenfalls Impfgegner und Ungeimpfte als die Bösen auf dieser Welt. Dabei geht das Impfchaossystem und inzwischen auch ein neu entstandenes Testchaos mit dazu: Zu Wenig Impfstoff ist vorhanden, da werden schnell mal die Altreserven ausgegraben, und Testungen: Uupps, die werden jetzt auch knapp, insbesondere weil die 2G+ Regel nun noch mehr Testungen vorschreibt.

Jetzt zum RKI. Auch hier habe ich mir natürlich die Veröffentlichungen angeschaut. Ich spare mir hier die Stellungnahme dazu, denn: 4 der 6 Artikel, die das RKI zu Fragen zu Impfungen im Internet (noch) eingestellt hat, sind aus dem Jahr 2012. Also brandaktuell. Und berücksichtigen tuen diese Artikel logischerweise keinen mRNA - Impfstoff, denn die gab es ja zu dieser Zeit noch gar nicht und wurden logischerweise gar nicht verimpft. Wie ein Klinikum diese veralteten und nicht neuester medizinischer Erkenntnisse und Erfahrungen standhaltender Ausführungen sich einfach zueigen machen kann.

Ist mir ein Rätsel und wie ich finde absolut unseriös, so etwas dann noch als DIE Wahrheit öffentlich zu verbreiten. Unverantwortlich. Aber das zeigt, was in diesen Zeiten Aussagen von Medizinern und Politikern an Wertigkeit beizumessen ist: Nix. Alle schwimmen auf der angeordneten Bundesregierungswelle: Impfen zu jedem Preis. Kollateralschäden gibt es überall. Schönen Dank auch. Impfpflicht ? Nein danke.

So ganz nebenbei wurde dann auch vom Bundesverfassungsgericht die Klage einiger Gruppen und Personen abgewiesen, bei der es darum ging, zu prüfen, ob z.B. die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen / Stichwort Bundesnotbremse zulässig waren. Jeder kann sich die kompletten Ausführungen des Bundesverfassungsgerichts auf deren Webseite durchlesen, ich mache es kurz: Alle Maßnahmen waren gesetzeskonform und zulässig. Thema abgehakt.

Auch schon gehört: Die angeblich neue Südafrika – Variante breitet sich aus, ist längst in Europa und Deutschland angekommen und schon verbreitet sie sich. Der eine behauptet, die Impfungen könnten sogar komplett dagegen schützen; andere behaupten der sei hochkritisch in Sachen Ansteckung und anderes mehr. Fakt ist doch, und nur das zählt: KEINER hat derzeit irgendwelche belastbaren Erkenntnisse und Erfahrungen damit, ALLE Aussagen sind reine Spekulationen wie es ein könnte, sein müßte oder sein sollte. Das übliche Gezeter um Wahrheiten, die keiner kennt.

Fakt ist aber auch, das die WHO die Variante mit der Risikostufe „ hoch „ belegt hat und vor einer globalen Ausbreitung warnt. Das war am 29. November, die Ausbreitung ist längst passiert, das wissen doch alle. Und die WHO machte klar, es gäbe noch keine gesicherten Erkenntnisse, wie derzeitige Impfungen darauf ansprechen, hier fehlen noch erforderliche Studien. Drosten stellt seine Erkenntnis im TV bekannt, das die Variante schon einige Personen betroffen haben, die eine Erkrankung schon erfolgreich hinter sich hatten. Gute Nachrichten.

Mehrere Virologen haben sich inzwischen zu dem System 2G+ geäußert. Sie halten wenig davon, weil eben viele Testergebnisse zwar negativ anzeigen, aber falsch sind, und dann auf hemmungslosen Partys und Feiern untereinander anstecken. Beispiel gefällig: Berlin Geburtstagsfeier nach 2G+ Regel. Das Ende der Feier: 35 Gäste, 21 Infizierungen mit Corona. Klasse Testung. Gleiches Ergebnis bei einer Veranstaltung in München: 10 Personen feiern, 5 sind kurz danach mit Corona infiziert, auch hier 2G+ Regel. Aber das begreifen ja Spahn und Konsorten nicht, blenden Sie aus, verarschen lieber die Ungeimpften mit möglichen Schuldgefühlen.

Man gut das der in Kürze weg vom Fenster ist. Auch hierzu hat Drosten eine Ansicht: Diese Testung bei Geimpften ist wenig sinnvoll, da offensichtlich die Infektion in den ersten Tagen nur schwer nachweisbar sei. Ach, und das wußte bisher keiner ? Zu den Konsorten gehört zum Beispiel Ministerpräsident Günther, der die Ungeimpften isolieren will und denen gar keine Kontakte mehr zusprechen will. Und Spahn will die 2G Regel bis Ende 2022 beibehalten; na bitte, dann haben wir es. Erinnert mich an die Zeiten 1933 +, da wurden auch Bevölkerungsgruppen immer weiter eingeschränkt.

Gut finde ich die Aktionen in Sachsen und Thüringen. Wenn eine Kundgebung verboten wird, trifft man sich eben zu einem Spaziergang an frischer Luft; angeblich aber auch nicht erlaubt und ungenehmigt. Zwischen 35 – 700 Bürger nahmen in vielen deutschen Städten an diesen Spaziergängen teil. Kaum stattgefunden, fordern erste Politiker schon wieder Verbote für die angeblichen Spaziergänge. Iss klar, was anderes können die auch nicht mehr. Stattdessen macht sich Hubertus Heil einen großen Namen. Glaubt er. Denn er ist der große Verkünder froher Botschaft für all jene, die im öffentlichen Dienst arbeiten. Neben einer Gehaltserhöhung von 2.8 % bekommt jeder Anfang 2022 eine steuerfreie Coronabonuszahlung von 1300 Euro.

Azubis, Prakties und Studies die Hälfte, also 650 Euro. Klingt gut, aber warum die Coronazulage im Gießkannenprinzip nun an alle ausgeschüttet wird, wo ja viele im öffentlichen Dienst tätige Arbeitnehmer mit Corona und Mehrarbeit aus diesen Gründen gar nichts zu tun haben, bleibt das Geheimnis von Heil. Sinnvoller und gerechter wäre es sicherlich gewesen, Pflegepersonal und medizinischen Personal statt 1300 Euro lieber 3000 Euro zu zahlen und anderen, die damit nix zu tun haben, leer ausgehen zu lassen. Denn die Gehaltserhöhung bekommen ja eh alle.

Ein kürzlich aufgetretener Fall in Sachen Corona ist besonders krass und deshalb möchte ich den hier schildern: Ein Ehepaar aus Südafrika wird in Amsterdam positiv getestet und in einem Hotel zur Quarantäne untergebracht. Die haben dazu aber keine Lust und verpissen sich, wollen mit einem Flugzeug nach Spanien abfliegen. Glücklicherweise wurden sie gefasst und zurück zur Quarantäne gebracht. Alter der Beiden: 28 + 30 Jahre.

Alle reden ja immer von Verantwortung gegenüber anderen, Solidarität usw. Wie nennt ihr denn das ? Ich nenne das Körperverletzung, Rücksichtslosigkeit, Stur, Eigensinnig, da fallen mir noch viele andere Wörter ein. Solche Leute sind die wahren Pandemietreiber, wandern wissentlich der Infizierung einfach zwischen anderen Leuten umher, und wollen dann noch in ein Flugzeug steigen mit vielen Passagieren, scheiss egal ob da welche hinterher abkratzen. DAS ist die Wahrheit und ich hoffe, das die für längere Zeit ein kostenloses Zimmer auf Staatskosten erhalten. Minimum.

Geschickter macht es derzeit Österreich, genau gesagt der ORF TV Sender: Auch hier wurde erst Druck auf Ungeimpfte ausgeübt, doch das man damit längst nicht alle erreichen kann, ist klar. Selbst eine Impfpflicht bedeutet ja nicht, 100 % werden geimpft. Der TV Sender veranstaltet deshalb eine Coronalotterie. Tausende von Preisen bis hin zu einem Einfamilienhaus oder auch Elektroauto werden verlost, noch bis zum 20. Dezember kann jeder dabei sein, jede Impfung quasi ein Los. Und am Heiligabend ist dann der große Tag der Preisverkündungen. Wer da nicht dabei sein möchte.

Zum Schluß noch eine Info für Frau Reker, Kölner Oberbürgermeisterin. Ihr war es ja zu verdanken, das eine fette Karnevalsfete auf Kölner Strassen stattfinden konnte, Stichwort Brauchtum war Ihre Begründung. Ihre Regeln von wegen 2G wurden bekanntermaßen oftmals mißachtet. Die Auswirkungen können wir täglich verfolgen: Zwischen dem 13. November bis zum heutigen Tage haben sich in Köln die Inzidenzwerte von 213,9 auf sage und schreibe 397,7 entwickelt. Bravo, Frau Reker, tolle Leistung. Aber da geht noch was.

Und da fällt mir noch ein wichtiger Punkt ein. Stichwort Arztbesuch. Überfüllte Wartezimmer. Eigentlich schon als NoGo seit letztem Jahr; die Termine sollten so vergeben werden das sich nur wenige Personen im Wartezimmer aufhalten. Denn Ansteckung passiert überall. Doch gerade bei Gemeinschaftspraxen ist diese Regel unbekannt oder wird nicht eingehalten. Testbesuch letzte Woche in einer orthopädischen Gemeinschaftspraxis mit 7 Ärzten. An der Anmeldung eine Schlange von 6 Patienten, die von 2 Arzthelferinnen bedient werden. Bedeutet: Wartezeit von 10+ Minuten. Dann Platz nehmen in einem von 2 Wartezimmern, die große Überraschung: Keine Türen, alles offen, so eine Art Großraum, mit über 20 Patienten gleichzeitig.

Auch beim Röntgen eine Art Massenandrang von Patienten, knapp 10 Patienten warten darauf, der Reihe nach dranzukommen. Und ist einer mit Viren dabei, bekommt jeder danach seine Dosis ab, denn in den Röntgenumkleidekammern gibt es keine Fenster, keine Belüftung und 2 qm Platz. Ideal für das Virus. Das es auch anders geht, zeigt das 3 Foto von einer anderen Einzelpraxis.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.