Sonntag, 26.06.2022 15:49 Uhr

126.Deutscher Ärztetag Bremen beginnt in 3 Tagen 21.05.22

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Goettingen, 21.05.2022, 13:37 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 4682x gelesen
3 - 4 Tage Deutscher Ärztetag mit vielen brisanten und interessanten Themen und mit Stargast Prof. Lauterbach
3 - 4 Tage Deutscher Ärztetag mit vielen brisanten und interessanten Themen und mit Stargast Prof. Lauterbach  Bild: Robert Kneschke / Dreamstime.com

Goettingen [ENA] 2 Jahre ist es nunmehr her, das der letzte deutsche Ärztetag als Präsenzveranstaltung stattfinden konnte. Denn Corona hat auch dort einen Strich durch die Rechnung gemacht; zwar war beim letzten Ärztetag ein kleiner „ ausgesuchter „ Kreis am Start, die meisten Ärzte und Redner waren online.

Was gar nicht gut war denn es gab einige Ausfälle online, teilweise für längere Zeit. Auch die Übertragungen für die Presse haben stark gelitten, aber was kann man schon gegen ausfallende Technik machen ? Okay, dieses Jahr ist vom 24. – 27. Mai 2022 alles anders. Die rund 250 Abgeordneten des Ärzteparlaments werden wieder größtenteils je nach Wunsch anwesend sein, und auch eine kleine Gruppe von Pressevertreter konnte sich im Vorfeld zur Live – Veranstaltung anmelden. Als Ungeimpfter hatte ich allerdings wenig Drang dazu. Daher werde ich wieder online zugegen sein und jeden Tag live berichten. Nanu, werden Kenner jetzt sagen, dieses Jahr dauert der Ärztetag sogar 4 Tage ? Nö, stimmt nicht.

Denn am Himmelfahrtstag am Donnerstag wird es sicherlich keine Präsenz vor Ort geben, sondern einfach ein Erholungstag, so denke ich zumindest. Aber gerade dieses Jahr wird es viele spannende Themen geben, natürlich wird Corona ein Thema sein, die Beitragserhöhungen, Impfungen von Ärzten usw. werden thematisiert werden. Natürlich wird auch der ukrainische Krieg mit den vielen Gesundheitsproblemen der Flüchtlinge besprochen, und auch Herr Lauterbach wird ein Thema sein. Nicht nur, das er dieses Jahr live vor Ort die Einführungsrede halten wird, schon vorab ist er in der Ärzteschaft in die Kritik gekommen (aber wann ist Herr Lauterbach eigentlich nicht irgendwo in der Kritik?). Und zwar gleich mit 2 Themen.

Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen sieht eine klare Ablehnung zur Legalisierung von Cannabis, dies sei keine harmlose Droge, wie immer gerne dargestellt wird, Cannabiskonsum kann körperliche und psychische Störungen verschlimmern und führe bei 10 % der Nutzer zu Abhängigkeit. Sie erwarte auch mehr Selbstmorde und verheerende Verkehrsunfälle. Ihre zweite Kritik kommt zum Thema Digitalisierung. Herr Lauterbach rede davon, im Herbst anzufangen, die Digitalisierung verstärkt voranzutreiben. Warum erst dann, ist ihr ein Rätsel, zumal immer noch die Infrastruktur und Anwendungen stark rückständig seien.

Anmerkung von mir: Das Thema Digitalisierung ist seit Beginn von Corona stark im Mittelpunkt, nicht zuletzt wegen der Rückstände sind viele zusätzliche schwere Erkrankungen mit Corona gewesen und auch Tote zu beklagen gewesen. Wir erinnern uns: Kontrollen auf Strassen mit Klemmbrett, Übermittlung von Daten per Fax, um mal 2 Beispiele zu nennen. Es wird also spannend auf dem Ärztetag werden. Seien Sie schon jetzt über meine Berichterstattung gespannt, denn ich bin alle 4(3) Tage live online dabei – die komplette Zeit. Bleiben Sie gesund.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.