Mittwoch, 10.08.2022 10:24 Uhr

Elfen und Wichtel im Dschungel auf Borkum?

Verantwortlicher Autor: Filmteam Reinhard Majchrzak Insel Borkum, 14.03.2022, 17:24 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 8080x gelesen
Elfen und Wichtel im Dschungel auf Borkum?
Elfen und Wichtel im Dschungel auf Borkum?  Bild: Filmteam goldecken.tv

Insel Borkum [ENA] Endlich, zweimal geimpft, geboostert und negativ getestet kommt unser Filmteam „goldecken.tv“ auf die sagenumwobene Insel. Weihnachten ist vorbei und wir schreiben den 28.12.2021 als die Fähre von Eemshaven (NL) unser Filmteam auf die Insel Borkum bringt. Es sollen großartige Tage werden,

um die Ostfriesische Insel Borkum auch mal im Winter zu erleben. Unser Kameramann Reinhard geht erst einmal am Neujahrstagmorgens ins Meer bei 5 Grad Wassertemperatur „schwimmen“ (einmal untertauchen und wiederraus aus den Wellen). Gefühlt waren die Steine auf der Promenade an der „Heimlichen Liebe“ kälter als das Wasser. Dafür war die kalte Dusche in der Pension eine wohltuende und erfrischende Aufmunterung für die nächsten Drehtage auf Borkum.

Es geht jeden Tag raus an den Strand und in die Dünen. Die Kameras immer dabei, um ja keine Inselimpression bei Wind und Wetter zu verpassen. Und es gab genug Gelegenheiten in Position zu gehen. Meine Frau Roswitha und Sohn Mike konnten sich nicht satt sehen und wir machten Bild für Bild von der schönen Landschaft auf der Insel Borkum. Wir hatten alles, Sandsturm und Sturmflut.

Elfeneingangstür in der Greunen Stee auf Borkum

Doch als wir bei schönem Sonnenschein bis zum Hafen nach Borkum wanderten waren wir überrascht, Elfen und Wichtelhäuschen zu finden im Dschungel auf Borkum. Aber dazu später. Auf den ersten Blick sieht der Wald in der Greunen Stee aus wie ein Dschungel. Tatsächlich wurden die Bäume aber erst Anfang des letzten Jahrhunderts um 1890 angepflanzt und mit den Samen der Bäume ausgesät. Auf dem ganzjährig feuchten Boden hat sich daraus ein Bruchwald entwickelt. Kletter-Pflanzen wie Hopfen und Waldgeißblatt und viele umgestürzte und von Moosen überwachsenen Bäumen verleihen der Greunen Stee ein urwaldartiges Aussehen. Es gibt nur wenige Baumarten, die derart hohe Wasserstände vertragen.

Wichteleingangstür in der Greunen Stee auf Borkum

In der Greunen Stee sind es insbesondere Schwarzerlen und Kiefern, Moorbirken, Stechginster und mehrere Weidenarten. Auch der Sanddorn ist hier auf der Insel sehr verbreitet. Neben vielen Kleinvogelarten leben im Bruchwald Buntspechte und Greifvögel. Stockenten nutzen ihn wegen der Versteckmöglichkeiten gern als Brutplatz. In dieser schönen Ausprägung findet sich Bruchwald auf keiner anderen Ostfrieseschen Insel. Nun aber zu den Elfen und Wichtel. Ganz versteckt im Dschungel von Borkum können Wanderer „mit gutem Herzen“ zwei kleine Hauseingänge von einem Elfen und einem Wichtel am Wegesrand finden.

Auf einem Schild neben der Eingangstür von Elf und Wichtel steht. „Ich bin die erste Elfe (Wichtel) hier im Wald. Bitte zerstört nicht mein zu Hause. Wenn ihr einen bunten Stein auf meinem Weg legt, dürft Ihr euch was Wünschen!“ Unser Film-Team wünscht sich weiterhin eine schöne schützenswerte Natur auf Borkum. Das Wetter bietet immer schöne Impressionen auf der Insel, selbst wenn nicht immer die Sonne scheint und die raue Natur sich von der besten Seite zeigt. Liebe grüße Filmteam www.goldecken.tv Filmbeiträge zum Pressebericht: https://www.youtube.com/watch?v=AqJfbPnO1so Making OF zum Film: https://youtu.be/Bor8WZV6MLI

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.