Montag, 17.01.2022 10:15 Uhr

Deutschland geht der Strom aus!

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr München, 11.01.2022, 23:16 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 1726x gelesen

München [ENA] Eine falsche Politik seit Jahren führt dazu, dass Deutschland der Strom ausgeht, es gibt immer mehr Verbraucher und immer weniger Erzeuger. Mittlerweile haben einige Politiker bereits erkannt, dass Deutschland auf einen Super Black Out zusteuert! Atomkraftwerke werden abgeschalten und Kohle- und Gaskraftwerke, das ist zuviel. Folge: Ein großer Blackout droht Deutschland!

Davon soll der Bürger nichts mitbekommen, Probleme werden beschwichtigt. Aber bereits große Unternehmen, die für ihre Produktion sehr viel Strom benötigen spüren dies, Stromerzeuger schließen Deals mit denen ab zur Drosselung des Energieverbrauchs gegen komplette Erstattung der Unkosten plus Prämie, bezahlen tut dies der kleine Bürger mit immer höheren Strompreisen. Kürzung der EEG-Umlage wird nicht an Endverbraucher weitergegeben, der Wegfall kommt dem Stromkunden nicht zugute durch Senkung des Kilowatt Preises, Erzeuger generieren verdeckte Preiserhöhung damit.

Dabei kann dies der Bürger mit einem Elektromobil selber sehr leicht testen, wie knapp der Strom geworden ist. Ladesäulen, die 50 KW oder mehr anbieten, bei Tesla Super Charger sogar im dreistelligen KW Bereich erreichen nicht mehr ansatzweise die volle Kapazitäten, die möglich wären. Derzeit laufen noch Tests an diversen Standorten, aber schon jetzt zeigt sich: Nur noch 25% der möglichen Ladeleistung oder noch weniger ist bei Ladesäulen abrufbar, weil es hinten und vorne an Kapazitäten fehlt. Bei Neuinstallationen von Wallboxen soll so planen Politiker eine Onlineleitung zum Abschalten verbaut werden, wenn es abends zu eng wird mit dem Verbrauch. Alarmstufe gelb!

Aber die Regierung schaltet immer weiter ab, wieder mussten drei weitere Atomkraftwerke vom Netz gehen und eines der drei verbleibenden Atomkraftwerke hatte erst kürzlich eine Notabschaltung wegen eines Lecks im nichtatomaren Teil der Anlage, gerade im Winter scheint die Sonne teilweise gar nicht oder zu schwach und die ganzen Photovoltaik Anlagen produzieren fast keinen Strom, da ist es egal wieviele Anlagen es in Deutschland gibt, ohne Sonne kein Strom durch Photovoltaik.

Und was ist mit den Windkrafträdern? So viele kann man gar nicht bauen um damit alle Atomkraftwerke zu ersetzen und Kohle und Gaskraftwerke, folglich müssen wir in Deutschland immer mehr Strom importieren aus dem EU-Ausland, z.B. aus Frankreichs Atomkraftwerken oder von Atomkraftwerken in Osteuropa, das ist nicht schlau, was die Regierung da treibt, es führt uns garantiert in einen großen Blackout, wann genau kann man nicht sagen, im Winter an einem Tag ohne Sonne und Wind - da wird es passieren, abends oder tagsüber wenn die Last am Höchsten ist, eine Kettenreaktion wird zur Abschaltung führen, weil irgendwo eine Überlast entstanden ist: BLACKOUT!

Auch wenn viel Unsinn von der EU kommt, aber in einem Punkt haben diese Recht meiner Ansicht nach: Atomkraft ist grüner Strom, da dieser kein CO2 erzeugt. Atromkraft ist ein sicherer Garant für stabile Grundlasten unabhängig von Sonne und Wind. Und Erdbeben und Tsunamis gleichzeitig wie in Japan haben wir in Europa auch nicht, daher sind solche Szenarien hierzulande reine Utopie. Deutsche Unternehmen wie Siemens haben bisher weltweit führend die besten und sichersten Atomkraftwerke gebaut. Aber seit dem Ausstieg stoppen auch Firmen wie Siemens die Weiterentwicklung, es geht wertvolle Technologie verloren und für was? Für grüne Anti-CO2 Ideologie und unbezahlbare Stromkosten!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.