Samstag, 21.05.2022 02:07 Uhr

Cem Özdemir möchte mehr Hanf und weniger Tierhaltung

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr Würzburg, 28.12.2021, 18:15 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 5948x gelesen

Würzburg [ENA] Die GRÜNEN wollen nicht nur Cannabis legalisieren, nein jetzt wollen diese die Produktion vom Ausland gleich nach Deutschland verlagern, so sieht deutsche Wirtschaftsförderung im Jahre 2021 aus, wenn es nach den Ideen von Cem Özdemir geht. Klimaschädliche Kühe und Schweine im Stall nein danke, Fleischkonsum soll eh reduziert werden, Greta freut sich und dafür der Drogenkonsum gesteigert werden?

Wird dann das Kiffen noch preiswerter? Dann kann der Drogen Dealer seine Ware gleich noch selber anbauen und zu marktwirtschaftlichen Preisen die niedriger sind als auf dem Schwarzmark verticken? Die GRÜNEN freut es sicherlich, zumal diese in den eigenen Reihen dieser Pflanze nicht abgeneigt sind, ob das für Herrn Özdemir auch gilt? Dass dabei die Holländer dann pleite gehen scheint ihm nicht zu interessieren. Sind doch unsere Freunde in orange die Top Adresse zum Bezug von Cannabis und Co., jetzt gräbt Deutschland denen das Wasser ab und produziert die Droge selber mit dem Etikett "made in germany"?

Dass man mit Hanf noch andere Dinge tun kann außer zu kiffen soll hier nicht unterschlagen werden, es gibt Hanföle mit Cannabiol ganz ohne THC aber auch Hanf-Kleidung, also wir produzieren dann nicht nur Drogen sondern auch alternative Medizin und Kleidung, da stört die Kuh im Stall oder die Sau und muss vorher geschlachtet werden, mehr Platz für Hanf der Umwelt zu Liebe!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.