Samstag, 04.02.2023 16:43 Uhr

5 Millionen neue Bäume im Ruhrgebiet

Verantwortlicher Autor: RVR/press & Andrea Jakubus Ruhrgebiet, 24.01.2023, 20:29 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 2378x gelesen
Wald Baerler Busch
Wald Baerler Busch  Bild: © RVR/Volker Wiciok

Ruhrgebiet [ENA] Bereits Anfang 2023 ist die grüne Infrastruktur im Ruhrgebiet um über drei Millionen neue Pflanzen reicher. Bis zur Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 sollen fünf Millionen Bäume neu angepflanzt oder durch natürliche Verjüngung herangezogen werden.

Dieses ehrgeizige Ziel haben sich der Regionalverband Ruhr (RVR) und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün gesetzt. Für jeden der rund fünf Millionen Menschen im Ruhrgebiet soll bis zur IGA 2027 ein neuer Baum in der Region stehen. Am 14. Dezember 2018 hat die RVR-Verbandsversammlung die Aktion (ein Baum pro Einwohnerin/Einwohner) einstimmig beschlossen. Vier Jahre später ist das angestrebte Ziel bereits zu sechzig Prozent erreicht. Von den über drei Millionen Bäumen sind allein rund 770.000 in 2022 gepflanzt worden bzw. natürlich nachgewachsen.

Klimaresilienz durch gezielte Aufforstung

Das Einsetzen junger Bäume stärkt die heimischen Forstgebiete bei der Anpassung an die klimatischen Veränderungen. Um einen naturnahen Wald im Ruhrgebiet zu entwickeln, werden vor allem Stiel- und Traubeneichen sowie Rot- und Hainbuchen gepflanzt. Aber auch Baumarten wie Küstentanne und Douglasie werden verwandt, die mit dem Klimawandel besser zurechtkommen. Aus Naturverjüngung entstehen vor allem Rotbuchen, Berg- und Spitzahorn, Lärche, Kiefer und historisch bedingt auch Roteiche sowie Schwarzkiefer. Gepflanzt wird unter anderem in der Haard und der Hohen Mark im Kreis Recklinghausen, in der Kirchheller Heide in Bottrop, in der Üfter Mark im Kreis Wesel und im Emscherbruch in Gelsenkirchen.

Etwa 19.000 Hektar Freiflächen gehören dem RVR, davon sind rund 14.600 Hektar Wald. Damit ist er einer der größten kommunalen Waldbesitzer. Sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün bewirtschaftet diese und weitere kommunale Flächen. Darunter sind inzwischen 47 Halden, 99 Naturschutzgebiete, 1.200 Kilometer Rad- und Wanderwege, 250 Kilometer Reitwege sowie einige Waldspielplätze. Er betreibt zwei RVR-Besucherzentren in Xanten und Bottrop und unterhält drei Feuerwachtürme in der Haard und der Hohen Mark.

Mehr Infos zum Thema 5 Millionen Bäume gibt es unter: www.5millionenbäume.rvr.ruhr

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.