Donnerstag, 24.09.2020 16:10 Uhr

Körperwelten "eine Herzenssache" macht Station in Kassel

Verantwortlicher Autor: Andreas Greven Kassel, 22.08.2020, 11:53 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 6073x gelesen
Kniegelenk eines Menschen
Kniegelenk eines Menschen  Bild: A.Greven - © Event-Fotos.net

Kassel [ENA] Seit nunmehr 25 Jahren scheiden sich die Geister an Gunther von Hagens Ausstellungen „Körperwelten“ - plastiniertes Anschauungsmaterial von Menschen, die zu Lebzeiten ihren Körper „zur Verfügung“ gestellt haben, um der Nachwelt zu zeigen, wie ein Mensch im Inneren funktioniert.

Nun macht die Ausstellung Halt in Kassel. In der Documenta-Halle am Friedrichsplatz finden sich noch bis zum 06.09.2020 diverse Exponate, die einem veranschaulichen, wie sein eigener Körper aufgebaut ist! So sieht man unter anderem Muskelstränge, Nervenbahnen, Hirnquerschnitte, den Verdauungstrakt, Fortpflanzungsorgane und wie aus einem Fötus ein Mensch entsteht! Irgendwie schaurig, aber spannend zugleich!

Gunther von Hagens ist der Erfinder der Plastination. In einem speziellen Verfahren hat er es geschafft, Teile des menschlichen (aber auch tierischen) Körpers, nach deren ableben, „haltbar“ zu machen. Einzigartig ist auch die Erhaltung der kompletten Nerven-, Blutbahn- und Muskelsysteme, die die Ausstellung dadurch zu einem faszinierenden Erlebnis macht! Auch Vergleiche von normal funktionierenden und krankheitsbedingt veränderten Organen werden einem nahegebracht und auf Hinweistafeln wird hingewiesen, wie man dem Körper schadet oder ihn, im Gegenteil, gesund halten kann.

Menschlicher Fötus

Die Ausstellung wurde wegen der Corona-Pandemie bis zum 06.09.2020 verlängert und ist täglich von 9 – 18 (Sa,So, Feiertag 10 – 18) geöffnet (letzter Einlass 17 Uhr). Aufgrund der aktuellen Lage ist es leider nötig während des gesamten Besuchs einen Mund-Nasenschutz zu tragen! Zeitfenster-Tickets werden online angeboten. Weitere Infos unter: https://koerperwelten.de/stadt/kassel/

Schachspieler - © Event-Fotos.net
Menschliches Nervensystem - © Event-Fotos.net
Gorilla "unter der Haut" - © Event-Fotos.net
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.