Donnerstag, 30.03.2017 12:50 Uhr

20 Jahre Night of the Proms in Deutschland

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Köln (D), 30.11.2013, 16:26 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 7224x gelesen
Harket, McDonald, Baseball
Harket, McDonald, Baseball  Bild: Markus Faber

Köln (D) [ENA] Auf der diesjährigen Pressekonferenz der AIDA Night of the Proms in Köln, wurde noch einmal auf die Besonderheiten dieser einmaligen Mischung zwischen Klassik und Pop/Rock eingegangen. Das Phänomen der „Proms“ ist auf der Welt einzigartig, da sind sich Fans und Künstler gleichermaßen einig.

Das 75-köpfige Orchester Il Novecento unter der Leitung von Robert Groslot spielt die klassischen Hits und begleitet - zusammen mit der Electric Band - auch die Pop-Stargäste. Alle Künstler der Jubiläumstournee gaben sich ein Stelldichein in der Pressekonferenz. Morten Harket (die Stimme von a-ha), Amy McDonald, Mark King (Level 42), die Ausnahmepianistin Hiromi, John Miles und The Baseballs stellten sich den Fragen der Journalisten. In einem Punkt waren sich alle einig: Es ist etwas ganz Besonderes als Künstler an der Night of the Proms teilnehmen zu dürfen.

Bereits heute ist der Innenraum für das Konzert in der Lanxess Arena zu Köln für 2015 ausverkauft. Das ist nur eine Besonderheit die der Veranstalter für Deutschland Dirk Hohmeyer stolz verkündete. „Das muss man sich mal vorstellen. Die Fans sind so begeistert, dass sie Karten für ein Konzert kaufen wo sie noch gar nicht wissen können, welche Künstler auftreten werden. Wir brechen seit nunmehr 26 Jahren europaweit mit fast allen Regeln eines klassischen Konzertes und werden seitens der Besucher mit einer so großen Begeisterung belohnt, dass es einfach nicht falsch sein kann.“

Und weiter führt er aus: „Wir haben in den vergangenen Jahren über sechs Millionen Besucher mit klassischer Musik in Verbindung gebracht, die sonst vielleicht nie ein klassisches Konzert besuchen würden“. „Wer auch immer behauptet hat, dass Klassik trocken und ernst sein muss, hat unrecht“, ergänzte Jan Vereecke, einer der Tourneeproduzenten und Erfinder der Night Of The Proms. Die Nokia Night Of The Proms ist in vielfacher Hinsicht einzigartig. Sie verschmilzt zu gleichen Teilen zwei lange Zeit als unvereinbar geltende Stilrichtungen: E- und U-Musik!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.