Mittwoch, 25.11.2020 17:33 Uhr

15. Weltkinofestival findet physisch statt

Verantwortlicher Autor: Jelly Press Berlin, 01.11.2020, 11:05 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 3895x gelesen
Kino in der Kultur Brauerei (CineStar)
Kino in der Kultur Brauerei (CineStar)  Bild: Axel Schmidt

Berlin [ENA] Mit der Deutschlandpremiere des britischen Filmdramas "Ammonite" von Regisseur Francis Lee startet am 3. Dezember 2020 das 15. Berliner Weltkinofestival Around the World in 14 Films – live und nur im Kino. Pandemiebedingt können Änderungen im Rahmen des Festivals eintreten.

Das unabhängige Berliner Filmfestival wird auch in diesem Jahr in einer physischen Ausgabe stattfinden: vom 3. bis 12. Dezember 2020 im Kino in der Kultur Brauerei – und unter Beachtung strengster Hygienevorschriften. "In dieser für viele Menschen und die gesamte Filmbranche so schwierigen Zeit ist es für uns sehr, sehr wichtig, den Kulturort Kino und seine Besucher*innen zu unterstützen. Das anspruchsvolle und vielfältige Weltkinoschaffen, das wir jährlich kuratieren, braucht die Arthouse-Kinos. Gemeinsam mit unserem Kino-Team und unseren Partnern wollen wir dafür sorgen, dass ein Kinobesuch mit echtem Mehrwert immer noch möglich ist.

Wir vertrauen auf das umfangreiche Hygienekonzept unseres Kinos – und die Leidenschaft unserer Gäste für außergewöhnliche, cineastische Filmkunst", so die Festivalleiter Susanne Bieger und Bernhard Karl. Around the World in 14 Films präsentiert zum 15. Mal cineastische Höhepunkte des aktuellen Weltkinos – in Anwesenheit internationaler Gäste und persönlich vorgestellt von prominenten Patinnen und Paten. Hauptförderer 2020 ist das Auswärtige Amt. Hauptsponsoren sind Audi City Berlin, ARTE, CineStar (Kino in der Kultur Brauerei) und KWK / Karl-Wilhelm Kayser. 2020 verleiht das Festival zum zweiten den "ARRI Media Preis" für die beste Regie, gestiftet von ARRI Media.

Eröffnungsfilm "Ammonite" –mit Kate Winslet u.a.

Der Eröffnungsfilm "Ammonite" – mit den Weltstars Kate Winslet und Saoirse Ronan in den Hauptrollen – gehört zu den großen Festivalfilmen des Jahres. Die "leidenschaftliche Liebesgeschichte, die von der salzigen Seeluft und der glückseligen Abwesenheit von Männern genährt wird", so die Los Angeles Times, war in der offiziellen Auswahl für die 2020 Corona-bedingt abgesagten Internationalen Filmfestspiele in Cannes 2020. Die Weltpremiere erfolgte schließlich im September in Toronto.

Weitere Festivaleinladungen führten u.a. nach Telluride, London und Busan. Der in Schottland geborene Regisseur und Drehbuchautor Francis Lee war 2017 mit seinem preisgekrönten Langfilmdebüt "God’s Own Country" zu Gast bei der Berlinale. Die Filmmusik stammt von Dustin O’Halloran und Volker Bertelmann, die bereits bei dem Spielfilm "Lion – Der lange Weg nach Hause" (2016) zusammengearbeitet hatten. "Ammonite" startet am 21. Januar 2021 in den deutschen Kinos im Verleih von TOBIS. Weitere Informationen unter: https://14films.de/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.