Mittwoch, 14.04.2021 22:38 Uhr

Red Club Stuttgart und Ladies in Red

Verantwortlicher Autor: Princess Elfi Stuttgart, 10.03.2021, 18:22 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 4658x gelesen

Stuttgart [ENA] Rot – Keine andere Farbe zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich. Mit Rot steht man automatisch im Mittelpunkt. Wenn eine Frau Rot trägt, drückt sie Selbstbewusstsein, Energie und Leidenschaft aus. Aus diesem Grund tragen die Frauen des Red Clubs Rot. Sie demonstrieren damit, dass Frauen nicht länger ignoriert oder übersehen werden können. Dies äußert sich auch im Clubmotto:

“When women support each other, incredible things happen! We are powerful. We can change the world. We are more than half of mankind.” Begonnen hat alles im Herbst 2018 in Berlin. Die Anwältin Michaela Mumm-von Oldenburg gründete den Club als „Red Ladies Club“, der nun unter dem Namen „Red Club“ bekannt ist. Seitdem wurden zahlreiche Clubs in verschiedenen Städten gegründet, die alle von einer sogenannten Ambassadorin organisatorisch geleitet werden. In Stuttgart wird diese Aufgabe von PETRA MARIA HUBER wahrgenommen. Zu ihren Aufgaben gehört es, Veranstaltungen, Events, Clubtreffen, Lesungen und vieles mehr zu organisieren. Ziel ist es, Frauen in ihrem privaten und beruflichen Umfeld sichtbarer zu machen und ihnen ein Forum zu bieten.

Dieser Ansatz geht über das reine Networking hinaus. Der Red Club fördert die freundschaftliche Unterstützung von Frauen in einer solidarischen Gemeinschaft. Ein Konzept mit dem sich PETRA MARIA HUBER, von Beruf Betriebswirtin, voll und ganz identifizieren kann. Ihre authentische, fröhliche und herzliche Art kommt ihr als Ambassadorin zugute, denn der Club ist ständig auf der Suche nach Frauen, die in die Runde passen und die sich mit den Grundsätzen des Clubs identifizieren können. Die rote Bewegung für mehr Herzlichkeit und Solidarität unter Frauen soll immer größer werden.

Die Vision des Red Club beinhaltet, dass der Mensch, seine Entwicklung, seine geistige und seelische Gesundheit sowie der Erhalt einer lebenswerten Umwelt im Mittelpunkt stehen. Die Red Ladies analysieren Missstände und versuchen, positive Veränderungen zu erreichen. „Wir möchten anderen Menschen echte Wertschätzung entgegenbringen. Es geht uns nicht um das reine Business, sondern um echte Beziehungen, um Freundschaften, die für alle Beteiligten sinnvoll und gewinnbringend in jeglicher Hinsicht sein sollen“, so PETRA MARIA HUBER. „Aus diesem Grund bin ich ständig auf der Suche nach neuen Ideen, die unser Leben ein bisschen positiv verändern können.

Sobald sich die Zeiten ändern und wir uns wieder unbeschwert treffen können, plane ich verschiedene spannende Veranstaltungen. So habe ich eine wunderbare Fotografin eingeladen, die uns Ladies fotografieren und zusätzlich einen Film über uns drehen soll. Da bei unseren Treffen Spendenaktionen eine wichtige Rolle spielen, planen wir diesmal, den Stuttgarter Tierschutzverein zu unterstützen. Bei unserem Treffen wird eine tolle Sängerin – ebenfalls eine Red Lady – auftreten und ihren Song vorstellen, den sie eigens für uns Ladies komponiert hat.

Die Spendengala im letzten Jahr war ein grandioser Erfolg. Sie fand auf einem Schiff mit vielen bekannten Künstlern und Sängern statt. Bei einer Auktion wurden unter anderem gespendete Bilder und Schmuck versteigert und der Erlös einem Hospiz in Stuttgart zur Verfügung gestellt. Um an diesen Erfolg anzuknüpfen, wird diesen Sommer wieder eine Spendengala in einem renommierten Varieté Theater in Stuttgart stattfinden. Details hierüber werden noch bekanntgegeben.

Weiterhin plane ich unseren jährlichen Fashion Flair, den wir mit dem bekannten Modehaus Koelble und Brunotte in Stuttgart durchführen und diverse Kunst-, Theater- und Musikveranstaltungen. Bei uns ist für jede Lady etwas dabei. Interessentinnen können sich vorab auf unserer Webseite www.red-club.com informieren und vielleicht einmal bei einer unserer Veranstaltungen vorbeischauen. Frauen, die sich mit unseren Werten identifizieren können, sind immer herzlich willkommen“.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.