Mittwoch, 17.08.2022 06:56 Uhr

Supermoto Austria Rennwochenende 3 / 25.-26.06.2022

Verantwortlicher Autor: Tina Burian Pisek / Tschechien, 29.06.2022, 15:09 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5947x gelesen
Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3  Bild: Werner Burian

Pisek / Tschechien [ENA] Die österreichische Staatsmeisterschaft im Supermoto gastierte vergangenes Wochenende zum zweiten Mal im Jahr 2022 im wunderschönen Pisek, CZ. Der anspruchsvolle Kurs mit seinen Bergauf - Bergab Passagen, dem selektiven Offroadteil und das starke Starterfeld machten die Rennen sehr spannend.

Der Starkregen in der Nacht auf Samstag verhinderte jedoch die Nutzung des Offroadteils beim freien Training und im Zeitrennen. Damit einen spannenden Renntag nichts mehr im Wege stand, wurde über Nacht noch der Boden endgültig trocken, somit konnte auch der Offroad Teil am Sonntag genutzt werden. Als sich der Frühnebel gelichtet hat, ging es ans Warm-up für Mensch und Maschine und für alle lachte wieder die Sommersonne vom Himmel.

Klasse S1 Prestige 1. Rennen Sonntag Vormittag #69 Rudolf Bauer auf Gas Gas 450SM, von Startposition 1 aus, kämpfte von der ersten Sekunde an um Abstand von #99 Robert Gattinger auf KTM 450 zu gewinnen, doch #99 ließ nicht locker. #205 Thomas Hiebl, mit seiner Husqvarna FS450, hat seinen dritten Startplatz verteidigt, während sich #512 Kevin Zahorak, ebenfalls Husqvarna, von Platz 5 auf Platz 4 nach der ersten Runde vorschieben konnte. Bereits nach 3 Runden haben #69 R. Bauer und #99 R. Gattinger Ihren Vorsprung auf # 205 T. Hiebl ausgebaut, während dieser das Feld von Position 4 bis 9 abgeschlagen hat. Die weiteren Fahrer kämpften währenddessen, eng aneinandergereiht, um jeden Millimeter auf der Strecke.

Rund 5 Minuten vor Ende konnte #99 R. Gattinger noch gerade einen Sturz, im hügeligen Teil der Strecke vermeiden, diese Gelegenheit nutze #69 R. Bauer sofort, um sich von seinem Verfolger abzusetzen und ließ sich diesen Vorsprung auch nicht mehr bis ins Ziel nehmen. Es scheint als fühlt sich #69 R. Bauer auf seiner Gas Gas von Rennen zu Rennen wohler, um auch in dieser Meisterschaftssaison erfolgreich zu sein. #99 R. Gattinger war heilfroh, dass er diesen Sturz vermieden hat und dann auch noch den zweiten Platz ins Ziel brachte, während #205 Thomas Hiebl unangefochten auf Platz 3 landete.

Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3

Klasse S3 Junioren 1. Rennen Sonntag Vormittag #166 Fila Evzen konnte seinen ersten Startplatz durch einen Frühstart nicht halten, aufgrund der umgehenden Stopp & Go Strafe war somit in der zweiten Runde der Zweikampf für #28 Martin Unterrainer und #48 Michal Vlasak eröffnet. Bereits nach 3 Runden konnten sich die beiden Husqvarna-Piloten vom restlichen Feld absetzen. Selbst #198 Surany Balazs, ebenfalls Husqvarna, welcher sich von der 6. Startposition auf Platz 3 vorfahren konnte, war von den beiden weit abgeschlagen.

#28 M. Unterrainer gab mit seiner Husqvarna alles, um etwas Abstand von #48 zu gewinnen, aber dies gelang nur für ein paar Runden, rund 7 Minuten vor Rennende war kaum ein Blatt Papier zwischen die beiden Husqvarna-Fahrer zu bringen. Bis zur letzten Kurve blieb es ein spannender Zweikampf, welchen #28 M. Unterrainer, trotz Problemen mit den Reifen, zum Sieg brachte. Die Freude war #28 M. Unterrainer nach dem Rennen ins Gesicht geschrieben. Alle anderen Fahrer fuhren ein solides und konzentriertes Rennen, die einzige Fahrerin in dieser Klasse #812 Nicole Köberle fuhr mit Ihrer Honda von Startposition 9 auf Rang 6 im ersten Rennen.

Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3

Klasse 85 ccm 1. Rennen Sonntag Vormittag Beim Start konnte sich der Favorit der Jugendklasse #888 Matej Kokes, auf Husqvarna, sofort absetzen, während #281 Christoph Steiner auf seiner KTM 85 SX seinen zweiten Qualifying Platz in Kurve 1 vor #51 Lasse Welsch, auf Husqvarna TC85, verteidigen konnte. #888 Matej Kokes fuhr Runde um Runde einen Zeitvorsprung heraus, während #281 C. Steiner, weiterhin gegen #51 L. Welsch, seine Schultern auf der KTM breit machte, um Platz 2 zu halten. Nach halber Laufzeit der 12 +1 Runden setzte sich #51 L. Welsch mit seiner Husqvarna TC85 gegen #281 C. Steiner jedoch durch und sicherte sich damit den zweiten Platz im ersten Rennen.

Rund zwei Minuten vor Rennende konnte #90 Leon Baumann auf Husqvarna noch #47 Ricardo Berzati auf KTM 85SX überholen, während alle weiteren Nachwuchs Fahrer Ihre Startplätze ins Ziel fuhren. Der junge Tscheche sicherte sich eben ungefährdet den 1. Platz und sammelte wieder wertvolle Punkte für die Meisterschaft. Klasse S1 Prestige 2. Rennen Sonntag Nachmittag #69 Rudolf Bauer auf Gas Gas 450SM startete wieder von Position 1 aus und hielt von der ersten Sekunde an seine Position. #99 Robert Gattinger auf KTM 450 ließ sich jedoch nicht abschütteln und war, Runde um Runde, immer sein direkter Verfolger.

Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3

#205 Thomas Hiebl, mit seiner Husqvarna FS450, verteidigte erfolgreich seinen dritten Startplatz bis ins Ziel, konnte jedoch nie zum Führungsduo aufschließen. #512 K. Zahorak fuhr mit seiner Husqvarna von P5 auf P4, während leider #21 M. Walkner von Platz 4 zurückfiel, sich aber immerhin noch den finalen Platz 7 sichern konnte. Die beiden Führenden waren für alle anderen Fahrer außer Reichweite, ließen sich jedoch nicht von der Sommerhitze unterkriegen, gaben Ihr Bestes und auch so mancher Rutscher brachte sie nicht aus dem Konzept. #69 R. Bauer sicherte sich den zweiten Start-Ziel-Sieg des Tages mit seiner soliden Fahrt, #99 R. Gattinger hat einen weiteren zweiten Platz und die Rundenbestzeit des 2. Laufs mit nach Hause nehmen können.

Klasse S3 Junioren 2. Rennen Sonntag Nachmittag #28 Martin Unterrainer nahm den Schwung seiner Husqvarna FS450 vom ersten Rennen mit und setzte sich gleich nach dem Start von Platz 2 auf Platz 1. #166 Fila Evzen fiel auf den zweiten Rang zurück, und zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, dass er den Hinterreifen von #28 M. Unterrainer bis zum Schluss direkt verfolgen sollte. #48 M. Vlasak, Husqvarna, konnte Platz 3 vom Start weg halten. Diese Dreiergruppe hielt das restliche Starterfeld auf Distanz. #198 Surany Balazs, ebenfalls Husqvarna, hat sich rasch von P6 auf P4 vorgefahren und brachte diesen auch solide ins Ziel.

Der topmotivierte Führende #28 M. Unterrainer hat die letzten 3 Runden vor Schluss nochmals besonders konzentriert absolviert, somit hat #166 F. Evzen die Pace nicht mehr halten können. #48 M. Vlasak hat in der allerletzten Rennrunde mit einem Highsider eine Schrecksekunde für alle Zuseher verursacht, glücklicherweise ist jedoch nichts passiert. Dank seines Kampfgeistes konnte dieser seine Husqvarna sofort wieder aufrichten und weiterfahren, fuhr sogar noch seinen ungefährdeten dritten Platz ins Ziel.

Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3
Supermoto Austria Lauf 3

Klasse 85 ccm 2. Rennen Sonntag Nachmittag #888 Matej Kokes, auf seiner Husqvarna, legte wieder einen Traumstart vor, während #281 Christoph Steiner seinen zweiten Startplatz in Kurve 1 an #51 Lasse Welsch auf Husqvarna TC85 abgab. #11 Diego Prähauser, Husqvarna TC85, konnte nach seiner Stopp & Go Strafe aufgrund eines Frühstarts nur mehr den 7. Rang im Ziel erreichen. #90 Leon Baumann, Husqvarna TC85, hat sich vom fünften Qualifying Platz auf den vierten Rang vorgekämpft. Im Rennen baute #888 M. Kokes wieder Runde um Runde seinen deutlichen Vorsprung aus, um noch einen weiteren Start-Ziel-Sieg in Pisek zu feiern.

#51 L. Welsch ließ sich seinen zweiten Platz nicht mehr nehmen und #281 C. Steiner fuhr mit seiner KTM wieder auf den dritten Rang. Somit wiederholte sich das Endergebnis vom ersten Lauf auch im zweiten Rennen. Alle Detail Ergebnisse, aller Klassen, unter: http://www.casomeric.cz/vysl.php?&lang=&view=3278 Mit Vorfreude blickt das gesamte Team auf die nächsten Supermoto Austria ÖM Rennen vom 23. bis 24. Juli 2022, in Fuglau, Niederösterreich! Allen eine erfolgreiche Vorbereitung auf das vierte Rennwochenende der Saison. https://www.supermoto-austria.at/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.