Samstag, 12.06.2021 18:23 Uhr

Die Eidgenossen

Verantwortlicher Autor: gordon b.peric Lugano, 23.05.2021, 11:05 Uhr
Kommentar: +++ Wirtschaft und Finanzen +++ Bericht 3606x gelesen

Lugano [ENA] Die "Sauber" Eidgenossen, eine Spezies welche - vor allem die älteren - am aussterben ist. Ihren Platz nehmen die halbschlauen - über-nacht-Millionäre - ein. Mir kommt regelmässig zuerst das Grauen und dann das Kotzen, wenn ich Ausländer über die Schweiz und ihre Bewohner sprechen höre. Dieses schwelgen im wahr gewordenen Traum , saubere (!!!!!ha ha ha) Straßen, funktionierende Infrastrukturen, nette Schwizzerli .

Dazu noch nettere Leute im Gastgewerbe, welche am liebsten einfachheitshalber die Kreditkarte der Gäste entgegen zu nehmen (freilich ohne Limit), um die unverschämten Preise direkt abzubuchen. Überrissene Übernachtungs Preise in alten muffigen Kästen aber es ist ja eben die Schweiz. Geschweige denn vom vorgekochten Standard Frass welcher (selbst in Nobel-Kaschemen) als Top of Top kreiert wird und dementsprechend Kasse gemacht wird. Am meisten finde ich die Idioten welche immer noch mit Schwarzgeld oder mit krimineller Vergangenheit ihre Kohlen in die "saubere" Schweiz bringen wollen. Die widerliche Scheinheiligkeit mit welchem das Banken - Proletariat der Welt was vorgaukeln um dann Hinterrücks es doch annimmt , die Schweiz das Delaware.

Richtig der Staat Delaware macht ein gutes Pendent zur Schweiz (nur nicht so sicher für die Kohle wie Delaware. Die gutgläubigen Steuerhinterzieher, Schwarzgeld Anleger, Mafia ähnliche Strukturen alle die welche ihre Kröten in die Schweiz bringen weil es ja so sicher ist (ha ha ha ha). Von der Intelligenz dieser Leute kann man leider nichts lernen da nix ist was zu lernen wäre! Es giebt Fälle wo die Vermögen ursprünglich sich ins Nichts verabschiedet haben, wo es Rückzugs Möglichkeiten gibt von 10'000.-- Fränkli pro Monat (interessant für die welche Millionen versteckt haben, die glauben anscheinend an eine Wiedergeburt ha ha ha) Die Anderen werden mit Spesen und Kommissionen um ihre Kohle erleichtert und plötzlich hat der Krimo NIX mehr!

Oder am besten die Treuhänder welche ohne weiteren Papierkram, gleich die Kohle für sich selbst einstreichen. Denn die Vermögen welche da kommen sind zu 96% nicht legal, dubioser Herkunft, keine Papiere zu wem wollen denn die Super Kriminellen gehen? Zum Anwalt? Zur Polizei? ha ha ha . Oh und ja das Bankgeheimnis war einmal, sollte irgendeine Staatsanwaltschaft Lust und Laune zu verspüren , dann werden die sonst schläfrigen Genossen plötzlich hellwach um die Anforderungen zu sekundieren. Sollten nach diesem Schriftstück noch Intelligenzbestien existieren welche sich überlegen ihre illegale Kohle ins "Schwizzerländli" zu bringen, besser 3 mal nachdenken! Das Land wo selbst die Luft kostet!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.