Samstag, 24.08.2019 03:08 Uhr

VIVAWEST-Marathon durch das Ruhrgebiet (19.05.2019)

Verantwortlicher Autor: PVL Gelsenkirchen, 12.06.2019, 21:47 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 4980x gelesen
VIVAWEST-Marathon Start/Zielbereich
VIVAWEST-Marathon Start/Zielbereich  Bild: PVL

Gelsenkirchen [ENA] Am Sonntag den 19.05.2019 hieß es wieder Laufschuhe anziehen um durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck mit Ziel in Gelsenkirchen die Marathonstrecke von 42,195 km abzuspulen. 9.344 gemeldete Teilnehmer teilten sich hier jeweils in Staffeln, Halbmarathon und den kompletten Marathon auf.

Bei bestem Wetter rund um 22 Grad stand der Marathon bereits unter einem guten Stern. Vorbei an Zechen, Industriekulturen sowie über die bekannte Erzbahntrasse ging es durch das Ruhrgebiet. Wobei mit Sicherheit nicht jeder Läufer hier das Hauptaugenmerk auf die Denkmäler hatte. Sieger im Einzelwettkampf über die volle Distanz ist Elias Sansar gewesen. Damit kürt er sich bereits zum dritten mal und ist somit auch gleich VIVAWEST-Rekordgewinner. Nach 2:25:52 konnten die Zuschauer im Zielbereich auf der Overwegstraße in Sichtweite zum Musiktheater Gelsenkirchen den Sieger frenetisch bejubeln. Weibliche Siegerin des Marathons wurde Annika Vössing mit einer fantastischen Zeit von 2:57:34 Stunden.

Auf der halben Distanz gab es eine kleine Überraschung, ist doch tatsächlich eine Frau noch vor einem Mann ins Ziel gekommen. Die Zeit hier 1:16.30 Stunden. Erwähnenswert ebenfalls die 1.800 Schüler die beim Evonik-Schulmarathon jeweils als 6er-Staffel auf der Strecke unterwegs gewesen sind. Sieger hier ist die Staffel vom Suitbertus Gymnasium aus Düsseldorf gewesen.

Der deutsche Marathonrekord ist bei dem diesjährigen Marathonlauf geknackt worden. Hierfür wurden allerdings 14 Staffelläufer aus einer Staffel benötigt um die Rekordzeit von 2:08:33 zu unterbieten. An der Strecke feuerten zahlreiche Zuschauer die Läufer an und pushten diese nach vorne. Der nächste Termin für das kommende Jahr steht ebenfalls bereits fest und ist auf den 17.05.2020 datiert worden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.