Sonntag, 08.12.2019 07:28 Uhr

Viktoria Köln ertrotzte gegen Magdeburg ein 1:1

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Köln, 26.10.2019, 17:13 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6277x gelesen
Spielszene Viktoria Köln - 1. FC Magdeburg
Spielszene Viktoria Köln - 1. FC Magdeburg  Bild: liga3-online.de

Köln [ENA] Gegen den FC Viktoria Köln erreichte der 1. FC Magdeburg im Drittliga-Spiel in der Saison 2019/20 sein 8. Unentschieden (1:1). Die Gäste besaßen besonders in der 2. Halbzeit unzählige Chancen, und trotzdem erreichten sie im traditionellen Sportpark Höhenberg...

...in Köln nur das 8. Unentschieden an diesem 13. Spieltag. In den ersten 20 Minuten entfachten die Gastgeber ein interessantes Feuerwerk im Spiel und besonders im Angriff. Schon in der 5. Minute besaßen die Kölner eine klare Tor- Chance, denn der Ball fiel vom Rücken des FCM-Torhüters Morten Behrens deutlich hinter die Linie im Tor, aber der Schiedsrichter Patrick Hanslbauer ließ das Spiel weiterlaufen.

Nach krasser Fehlentscheidung doch noch das 1:0

Nach dieser krassen Fehlentscheidung fiel jedoch 6 Minuten später das 1:0 für Viktoria. Der glückliche Torschütze war beim Aufsteiger Köln Simon Handle. Dabei wurde der Schuss von ihm noch vom Magdeburger Brian Koglin abgefälscht und landete somit unhaltbar für FCM-Keeper zum 1:0 im Tor. Doch dann erholten sich die Magdeburger von dem Schock und hatten in der 12. Minute durch Rico Preißinger und ebenso durch Sören Bertram in der 16. Minute eine günstige Torchance. Dann in der 20. Minute erreichten die Elbestädter mit ihrem Angriffsdruck das 1:1-Unentschieden. Dabei flankte Christian Beck auf seinen Mitspieler im Angriff, Bertram, der mit seinem gezielten Kopfball den Viktoria-Keeper Daniel Mesenhöler chancenlos überwand.

Stromausfall sorgte für eine kurze Unterbrechung

Nach 30 Minuten musste die Partie kurzzeitig unterbrochen werden, weil das Flutlicht ausgefallen war. Bis zur Halbzeitpause änderte sich nichts Wesentliches in der Partie, außer etlicher Fehlpässe. Nach dem Wechsel drehte der Gast von der Elbe viel dominanter auf. So hatte in der 60. Minute FCM-Spieler Thore Jacobsen eine Großchance, doch sein Schuss wurde noch abgefälscht. Schon 3 Minuten später landete ein Kopfball seines Mitspielers Dominik Ernst hinter der Linie des Kölner Tores, doch der Treffer wurde nicht gegeben. In der 78. Minute besaß Christian Beck erneut eine Großchance, doch er wurde im letzten Augenblick abgeblockt. So blieb es bis zum Schluss-Pfiff 1:1.

Trainerstimmen:

Stefan Krämer (Magdeburg): “Beim 0:1 darf unser linker Außenverteidiger den Raum nicht freigeben. Beim Ausgleich hat es Beckus gut gemacht. Wir hatten in den letzten Spielen 10 glasklare Chancen. Damit betreiben wir Chancenwucher. Die Jungs haben aber alles reingepfeffert, aber für den hohen Aufwand haben wir uns nicht belohnt.” | Pavel Dotchev (Köln): “In der ersten Hälfte hatten wir vom Spiel mehr gehabt. Wir hätten das 2:0 machen müssen. Doch wir haben in der 2. Halb- zeit abgebaut, auch konditionell. “

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.