Montag, 15.10.2018 13:29 Uhr

Judo: Deutsches Team gewinnt 3 Medaillen in Paris

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Paris, 12.02.2018, 13:28 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6327x gelesen
Judo: Deutsches Team gewinnt 3 Bronzemedaillen in Paris
Judo: Deutsches Team gewinnt 3 Bronzemedaillen in Paris  Bild: gabriela.sabau/ijf

Paris [ENA] Der Judo Grand Slam in Paris vom 10. bis 11. Februar 2018, war für die deutschen Judokas die erste internationale Bewährungsprobe im neuen Jahr: Martyna Trajdos, Sebastian Seidl und Eduard Trippel gewinnen für den Deutschen Judo Bund (DJB) die Bronzemedaille.

Die internationale Weltelite der Judokas traf sich beim Judo Grand Slam 2018 in Paris - insgesamt traten 403 Athletinnen und Athleten aus 71 Ländern und fünf Kontinenten zum Wettkampf in der "AccordHotels Arena" der französischen Metropole an. In 14 Gewichtsklassen wurde an zwei Tagen hochkarätiger Judosport präsentiert und um die begehrten Podestplätze gekämpft. Der Deutsche Judo-Bund schickte zehn Frauen und sieben Männer an den Start.

Zum Auftakt des Judo Grand Slam in Paris gab es für die deutschen Judokas zwei Bronzemedaillen. Die WM-Fünfte Martyna Trajdos aus Hamburg setzte sich im kleinen Finale der Klasse bis 63 Kg in der Golden-Score-Verlängerung gegen Lucy Renshall aus Großbritannien durch. Der WM-Siebte von 2015 Sebastian Seidl aus Abensberg gewann seinen Kampf um Bronze in der Klasse bis 66 Kg gegen Kilian Le Blouch aus Frankreich ebenfalls in der Verlängerung. Am zweiten Tag gewann Eduard Trippel aus Rüsselsheim Bronze in der Klasse bis 90 Kg.

Vom 23. bis 25. Februar 2018, findet im ISS DOME in Düsseldorf das nächte Grand-Slam-Turnier der IJF-Serie statt. Der Deutsche Judo-Bund ist zum ersten Mal Ausrichter eines IJF-Turniers der höchsten Kategorie. Für die Wettkämpfe in der NRW-Landeshauptstadt sind in diesem Jahr rund 550 Athletinnen und Athleten aus 72 Nationen gemeldet. Titelfoto: Siegerehrung in der Klasse bis 90 Kg - 1. Shoichiro Mukai (JPN) 2. Beka Gviniashvili (GEO), 3. Axel Clerget (FRA) 3. Eduard Trippel (GER).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.