Donnerstag, 26.11.2020 10:44 Uhr

Grasshopper Club Zürich von den Chinesen übernommen

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Zürich, 13.04.2020, 11:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6034x gelesen

Zürich [ENA] Frauen-Power bei GC! Die chinesische Unternehmerin Jenny Wang Jinyuan ist die neue Besitzerin des Rekordmeisters. Ihr Landsmann Sky Sun (36) wird neuer Präsident. Der Preis, den die zierliche Chinesin den bisherigen Mehrheits-Aktionären Stephan Anliker und Peter Stüber für die GC-Wertpapiere zahlen wird, ist geheim. Auch, wie viele Millionen Jenny Wang Jinyuan in den nächsten vier oder fünf Jahren in GC investieren

will. Spekulationen gehen von 40 bis 60 Millionen aus. Kunstliebhaberin, Ex-Journalistin und Nachrichtensprecherin - Die selbstständige Unternehmerin Jenny Wang Jinyuan ist in China bisher vor allem als Kunstliebhaberin bekannt. Die ehemalige Journalistin und Nachrichtensprecherin wird als Nr. 35 der Kunstsammler in ganz Asien gehandelt. Mit ihrem Mann Guo Guangchang (53) betreibt sie unter anderem die Fosun Foundation, eine futuristische Galerie mitten in Shanghai. Fosun? Dem Branchen-Kenner geht ein Licht auf. Guangchang, sein aktuelles Vermögen wird vom US-amerikanischen Wirtschafts-Magazin «Forbes» auf 6,7 Milliarden Dollar geschätzt, ist mit seiner Fosun-Gruppe auch Besitzer von Premier-League-Klub Wolverhampton Wanderers.

Als Guangchang, aktuell die Nr. 24 der chinesischen Superreichen, die Wolves im Sommer 2016 übernahm, waren sie auch nur zweitklassig, Wie GC jetzt. Nun mischen sie auf der Insel an der Spitze mit. In der Corona-Krise stehen die Wölfe auf Rang 6, nur zwei Punkte hinter Manchester United. Sky Sun (36) wird neuer Präsident - Wer bei GC den Kontakt zu Cristiano Ronaldos Manager Jorge Mendes herstellte, ist ebenfalls (noch) geheim. Der Portugiese Mendes arbeitet eng mit Guangchang zusammen. Und hat wohl im neuesten Deal seine Beziehungen spielen lassen. Bei den Wolves ist der Chinese Sky Sun (36) Direktor. Er wird jetzt neuer Präsident bei GC. Fredy Bickel muss Schreibtisch räumen - Der bisherige Interimspräsident und ehemalige Vize-Boss

Andras Gurovits sitzt neben Jenny Wang und ihrem Landsmann Sun im dreiköpfigen Verwaltungsrat. Gurovits, bis heute einziger Verwaltungsrat bei GC, war federführend bei den zahlreichen Übernahme-Gesprächen (auch mit anderen Interessenten). Doch der bisherige Geschäftsführer Fredy Bickel muss seinen Schreibtisch räumen. In der Geschäftsleitung sitzen neu Adrian Fetscherin, zuletzt Geschäftsführer beim EHC Arosa, und schon von 2012 bis 2014, in der letzten erfolgreichen Zeit von GC (Cupsieger und Vize-Meister), bei Blauweiss. Der Holländer Bernard Schuiteman als Sportchef. Er war in seiner Karriere schon im Scouting-Bereich bei Manchester United und bis jetzt bei den Wolves tätig. Neu dabei sind auch Ex-GC-Junior und HSG-Absolvent Samuel Haas.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.