Dienstag, 25.09.2018 08:54 Uhr

Fecht-EM: Gold - für die deutschen Florett-Mädels

Verantwortlicher Autor: Horst Nauen Sotschi (Russland), 12.03.2018, 12:58 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 8137x gelesen
Fecht-EM: Gold - für die deutschen Florett-Mädchen!
Fecht-EM: Gold - für die deutschen Florett-Mädchen!  Bild: Augusto Bizzi

Sotschi (Russland) [ENA] Bei den Junioren-Europameisterschaften 2018 im russischen Sotschi - gewinnt das deutsche Damen-Florett-Team völlig überraschend die Goldmedaille. In den Einzelwettbewerben triumphierten Leonie Ebert (Florett) mit Silber und Lisa Gette (Säbel) mit der Bronzemedaille.

Leonie Ebert vom FC Tauberbischofsheim erkämpfte für den "Deutschen Fechter-Bund" (DFB) die Silbermedaille im Florett-Einzel - ein winziger Treffer fehlte der 18-jährigen zum Sieg. Den entscheidenden Treffer in einen spannenden Finalgefecht, konnte die italienerin Martina Favaretto setzen zum 15:14 Endstand. ,,Dass Leonie eine Medaille holt, haben viele erwartet. Das ist aber kein Selbstläufer. Sie hat dem Druck standgehalten und Fechten auf absolut höchstem Niveau gezeigt", bilanzierte Markus Hartelt, stellvertretender Delegationsleiter in Sotschi.

Leonie Ebert
Lisa Gette
Herren-Säbel-Team: 1. Frankreich, 2. Russland, 3. Deutschland

Goldmedaille für das deutsche Damen-Florett-Team

Das deutsche Florett-Team setzte dann noch einen drauf und wird Europameister in der Schwarzmeerstadt - mit den Fechterinnen: Leonie Ebert (FC Tauberbischofsheim), Zsofia Posgay (PSV Stuttgart), Sophia Werner (OSC Berlin) und Karoline Schmitz (OFC Bonn) besiegten sie in einem Final-Krimi die absoluten Top-Favoritinnen aus Italien mit 45:43. ,,Der Europameistertitel ist natürlich eine Granate. Ein riesengroßes Kompliment an die vier. Was diese Fechterinnen heute geleistet haben, ist beachtlich und verdient allerhöchsten Respekt", freut sich Markus Hartelt.

Bronze für Lisa Gette & Säbel-Herren-Team

Die 17-jährige Lisa Gette aus Künzelsau holt nach einer überzeugenden Leistung die Bronzemadaille für den DFB und steht auf dem Treppchen hinter der Siegerin aus Russland Alina Mikhailova und der ungarin Liza Pusztai - Larissa Eifler aus Dormagen belegte Platz sechs. Ach das deutsche Säbel-Herren-Team jubelte über einen erkämpften Podiumplatz. Fast wären: Raoul Bonah (TSV Bayer Dormagen), Frederic Kindler (TSG Eislingen), Sebastian Blatz und Louis Haag (beide Tauberbischofsheim) noch im Finale gelandet, doch Mitfavorit Russland hielt dagegen und bezwang die Deutschen im Halbfinale mit 45:33. Die Chance auf Bronze ließen sich die DFB-Fechter jedoch nicht mehr nehmen und siegten über Weißrussland im kleinen Finale mit 45:39.

Die deutschen Säbelfechterinnen: Larissa Eifler, Julika Funke, Lisa Gette und Madeleine Becker konnten nach guten Leistungen im Team-Wettbewerb den vierten Platz für sich beanspruchen, zwei Punkte fehlten den Mädels zum Schluss für einen Platz auf dem Podest. ,,Ich bin mit den Leistungen dennoch zufrieden. Wir entwickeln und in die richtige Richtung und werden uns auf die WM vorbereiten", sagt Bundestrainer Vadim Shturbabin.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.