Dienstag, 25.09.2018 08:55 Uhr

ECC Preussen Berlin: Sieg im letzten Saisonspiel

Verantwortlicher Autor: Prof.h.c.Winfried Laube Berlin, 04.03.2018, 18:52 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5648x gelesen

Berlin [ENA] Nach der klaren Niederlage in Herne am Freitagabend empfing der Tabellenfünfte der Qualifikationsrunde ECC Preussen Berlin im letzten Heimspiel der Saison zur familienfreundlichen Eishockeyzeit am Sonntag Nachmittag in der Eissporthalle Charlottenburg den klar abgeschlagenen Tabellenletzten EC Harzer Falken. Dieses Spiel war zugleich auch das Abschiedsspiel für Kapitän Max Janke (über 450 Spiele)

und Philip Grunwald (über 230 Spiele) im Trikot der Berliner Preussen, die von ihren Fans euphorisch und emotional verabschiedet wurden. Die Gesamtstatistik vor dem Spiel fiel knapp zugunsten der Berliner aus, die von den bisher elf ausgetragenen Begegnungen sechs Mal als Sieger das Eis verließen. Das die Gäste nicht nach Berlin fuhren um die Punkte kampflos abzugeben und die Saison vernünftig zu Ende spielen wollten haben sie beim Heimsieg am Freitagabend gegen Rostock bewiesen. Doch die Entschlossenheit und Überlegenheit des ECC war heute einfach zu groß.

Der ECC Preussen Berlin gewann die letzte Partie der Saison gegen die Mannschaft aus Braunlage vor über 200 stimmungsvollen Zuschauern klar und auch in dieser Höhe verdient 6:1 und behielt drei Punkte in Berlin. Fazit: Die Berliner beenden die Qualifikationsgruppe Oberliga Nord als Tabellenfünfter und sie ließen dabei sowohl den EHC Timmendorfer Strand als auch die Harzer Falken in der Tabelle hinter sich. Nach der Saison ist vor der Saison: Die Planungen für die nächste Spielzeit laufen lt. Vorstand bereits auf Hochtouren was sowohl die Zusammensetzung der Mannschaft als auch die Sponsoren betrifft.

Statistik: ECC Preussen Berlin - EC Harzer Falken 6:1 (2:1 2:0 2:0) 1:0 (1:41) Can Matthäs (Chris Lijdsman) 5-4; 2:0 (7:54) Chris Lijdsman (Ludwig Wild, Can Matthäs); 2:1 (15:34) Patrik Dzemla (Viktor Elias Bjuhr, Maximilian Bauer); 3:1 (21:50) Christopher Schimming (Chris Lijdsman, Josh Rabbani); 4:1 (29:05) Quirin Stocker (Maximilian Janke); 5:1 (52:18) Josh Rabbani (Daniel Volynec, Aron Wagner); 6:1 (57:53) Can Matthäs; Strafminuten: ECC Preussen Berlin 10 - EC Harzer Falken 16 Zuschauer: 220

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.