Dienstag, 12.11.2019 12:44 Uhr

DJB: Daniel Keller wird neuer Präsident

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Potsdam, 10.11.2019, 14:16 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 1121x gelesen

Potsdam [ENA] Daniel Keller (33) aus Potsdam wurde auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Judo-Bundes (DJB) in Potsdam zum neuen Präsidenten des DJB gewählt. Damit tritt Keller die Nachfolge von Peter Frese an, der das Amt 19 Jahre lang erfolgreich bekleidet hat. ,,Die Zeit als DJB-Präsident war die schönste Zeit in meinem Leben", sagte der frisch zum DJB-Ehrenpräsident gewählte Peter Frese.

Daniel Keller tritt nach der Registereintragung der neuen DJB-Satzung, die am 8. November auf der Mitgliederversammlung verabschiedet worden war, sein Präsidenten-Amt an. Im Vordergrund der neuen Satzung steht die Installation eines hauptamtlichen Vorstandes, der in Zukunft die Verbandsgeschäfte führen soll. Das bisherige Präsidium erfüllt dann in ehrenamtlicher Funktion strategische und repräsentative Aufgaben.

Daniel Keller setzte sich bei den Neuwahlen zum DJB-Präsidenten mit 30 Stimmen gegen Norbert Specker (Bremen) durch. Zu Vizepräsidenten wurden Andreas Kleegräfe (Verbandsentwicklung), Carl Eschenauer (Breitensport), Thomas Schynol Finanzen, Egbert von Horn (Leistungssport) und Renate Goschin (Medien/Öffentlichkeitsarbeit) gewählt. Das Präsdium wird ergänzt durch Jane Hartmann (Jugend) und Mareen Kräh (Athletenvertreterin).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.