Freitag, 27.11.2020 12:25 Uhr

Volksmusik-Flussfahrt als Superspreader-Event

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti MS Swiss Crystal, 27.10.2020, 10:00 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 3897x gelesen

MS Swiss Crystal [ENA] «Diese Schifffahrt hätte nicht stattfinden dürfen» - Sie tanzten, sangen und genossen eine Fahrt auf dem Main und der Donau. Jetzt befindet sich der grösste Teil der Flussschifffahrtsteilnehmer in Isolation. Über die Hälfte wurde positiv aufs Coronavirus getestet. Darunter auch Sängerin Monique. Diese Reise auf der MS Swiss Crystal werden sie noch lange in Erinnerung behalten: 92 Teilnehmer, mehrheitlich

aus der Schweiz, tuckerten vom 10. bis 17. Oktober auf einer Flussfahrt von Passau (D) nach Frankfurt am Main (D). Sie genossen Volksmusik- und Schlager-Konzerte, machten Landausflüge und entspannten sich auf dem Main und der Donau. Jetzt befinden sie sich in Isolation oder Quarantäne. «Mittlerweile wurden rund 60 der 92 Passagiere positiv auf Corona getestet», sagt der Organisator Hanspeter Balsiger (67). Mit auf dem Boot war Schlagerstar Monique (43), die sogar ihren Geburtstag auf der Reise feierte. Einen Tag nach der Rückfahrt entwickelte sie Corona-Symptome. «Zuerst hatte ich Gliederschmerzen, dann kamen Fieber und Halsweh hinzu. Ich liess mich umgehend testen, wobei mein Arzt meinte, dass das wohl eine Grippe sei», erzählt sie.

«Als ein Tag später das positive Ergebnis kam, war es ein grosser Schock für mich. Die Angst vor bislang wenig erforschten Langzeitschäden ist gross.» Wo sie sich angesteckt haben könnte, weiss Monique nicht. Auf dem Schiff habe bis zum Sitzplatz im Restaurant und in der Lounge Maskenpflicht gegolten, bei den Passagieren sei täglich Fieber gemessen worden. «Darum ist es auch möglich, dass sich jemand bei einem Landausflug oder im Reisebus angesteckt hat und das Virus weitergab.» Auch das Veranstalterpaar der Musikflussfahrt, Hanspeter und Elsbeth Balsiger (67), hat sich mit Covid-19 infiziert. «Ich bin unglaublich müde, habe sonst aber keine Symptome», sagt der Organisator.

Den Ausbruch kann er sich nicht erklären: «Wir haben das Schutzkonzept umgesetzt. Ich habe sogar statt zwei Cars zwei Doppelstock-Busse eingesetzt, damit sich die Leute verteilen konnten.» Daniel Kissling (55) aus Gurmels FR war mit dem Schwyzerörgeliquartett Längenberg auf der MS Swiss Crystal. Er bekam nach der Reise Husten, litt unter Kurzatmigkeit und verlor den Geschmacks- und Geruchssinn. Sein Covid-Test war positiv. Abstände seien auf dem Boot immer eingehalten worden. «Trotzdem waren wir über mehrere Stunden im selben Raum, durften die Maske am Tisch abziehen, während die Blaskapelle spielte, Monique sang und gejodelt wurde.» Für Epidemiologe Andreas Cerny ist das Superspreading keine Überraschung.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.