Sonntag, 26.06.2022 16:46 Uhr

Nebenwirkungen bei Coronaimpfungen viel höher 15.05.22

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Goettingen, 15.05.2022, 23:32 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 4831x gelesen
Neue Studie vom Charite Berlin zeigt viel höhere Erwartungen zu Nebenwirkungen
Neue Studie vom Charite Berlin zeigt viel höhere Erwartungen zu Nebenwirkungen  Bild: Hintergrund: Romolo Tavani / Dreamstime.com

Goettingen [ENA] Der Sommer ist in Anmarsch, der Krieg ist im Gange, da ist Corona einfach mal abgemeldet. Nur vereinzelt treffen hier und da noch Nachrichten und Infos ein. Die Corona Werte des RkI, die ja immer noch gemeldet werden, sind einfach mal sinnlos, manche Bundesländer melden nur noch 1x pro Woche.

Und durch die unkontrollierten Meldungen passiert es dann, das die Anzahl der Neuinfizierten von über 100.000 auf unter 4000 sinkt, um dann 2 Tage später wieder auf über 90.000 zu steigen, genauso sieht es mit den Toten aus, die zwischen 240 und 140 schwanken; am 9.5.2022 waren es nur 5. Okay, abgehakt. Nicht wegen der Zahlen der Infektionen oder Toten, sondern mehr wegen Daten aus dem Bereich Impfung und Nebenwirkungen hat in diesen Tagen der gesundheitspolitische Sprecher der blauen Partei Bundesfraktion Martin Sichert beim Bundesgesundheitsministerium Dienstaufsichtsbeschwerde gegen das RKI, in Person Prof. Wieler und gegen das PEI, in Person Prof. Cichutek, eingelegt.

Es geht darum, (Zitat aus der Pressemitteilung vom 13.5.2022) zum Zwecke der Überwachung von Wirksamkeit und Nebenwirkungen von Impfungen von Kassenärztlichen Vereinigungen und Impfzentren relevante Daten zur Impfung und den Nebenwirkungen einzufordern und diese in ihrer Arbeit zu berücksichtigen (Zitatende). Nach Herrn Sicherts Ansicht weigerten sich das PEI und RKI, die Daten im Zuge des §13 Abs.5 IfSG zu ziehen und anschließend entsprechend zu bewerten. Insbesondere in den letzten Wochen war es vermehrt zu Berichten von geimpften Personen gekommen.

Die sich aufgrund einiger TV Sendungen über Nebenwirkungen gemeldet hatten und über ihre Lage berichtet hatten und eben auch davon, das Sie entweder nicht ernst genommen würden, das einfach vom Hausarzt abgetan würde, es nicht wie verpflichtend gemeldet würde uam. Der Sender Servus TV berichtet in einer Nachrichtensendung, das die Zahlen der Nebenwirkungen bis zu 40x so hoch sei wie bisher angenommen. Oder sollte ich sagen: 40x so viel wie bisher schon bekannt aber nicht publiziert ? Zu diesem Ergebnis mit dem Faktor ist ein Prof mit einer Studie am Charite Berlin an die Öffentlichkeit gegangen, der nun Ambulanzen für Impfgeschädigte fordert.

….. Sie wollen diesen Bericht weiterlesen ? Kein Problem. Hier hat gerade wieder die Zensur zugeschlagen. Deshalb: Zu allen politischen Themen ausser Corona einfach folgenden Link anklicken: http://www.politikforum.eu . Infos rund um das Thema Corona finden Sie unter: http://www.corona-info.co . Viel Spaß beim Weiterlesen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.