Sonntag, 18.08.2019 04:36 Uhr

Drohnen-Projekt zum Besprühen der Weinberge

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Remich/Luxemburg, 15.07.2019, 13:14 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 4742x gelesen

Remich/Luxemburg [ENA] Die Luxaviation-Gruppe, einer der weltweit größten Privatflugzeug-Betreiber mit Sitz in Luxemburg, hat im Juli 2019 in Zusammenarbeit mit der Domaine L&R Kox aus Remich im Weinbaugebiet Mosel ein Pilotprojekt für das Besprühen luxemburgischer Weinberge mit Drohnen eingeleitet. Die Anregung zu dem Projekt kam von Corinne Kox, einer jungen Winzerin mit einer Leidenschaft für den Einsatz neuer Technologien im Weinbau.

Das Familienunternehmen Domaine L&R Kox befindet sich in Remich an der Luxemburger Mosel. Laurent, Sohn des Domänengründers, baut zusammen mit seiner Frau Rita und seiner Tochter Corinne auf rund 10 Hektar Weinberge an. Das innovative Weingut Domaine L&R Kox beschäftigt sich stets mit den neuesten technologischen Lösungen, um die beste Qualität der Trauben zu erzielen. Gleichzeitig besteht der Wunsch, bestimmte traditionelle Methoden der Weinherstellung wiederzubeleben. Kurz gesagt: ein einzigartiges Know-how, das Tradition und Moderne verbindet.

In der zweiten Juliwoche machten mit dem Sprühen aus der Luft erfahrene Piloten erfolgreiche Tests mit der Ausrüstung und führten dann Flüge zum Sprühen von biologischen Pflanzenschutzmitteln der Weinberge des Weinguts Domaine L&R Kox durch. Drohnen sind Teil eines breiter angelegten Trends der Nutzung von Daten in Landwirtschaft und Weinbau und einer Entwicklung in Richtung von mehr Effizienz und Genauigkeit. Hierdurch sollen die Erosion verringert, die Umwelt geschont und die Lärmbelästigung von Anwohnern reduziert werden, was mit potenziellen Verbesserungen der Qualität des Endproduktes verbunden sein könnte.

Corinne Kox, Domaine Kox, sagte: “Die vielen Tests, die in Forschungszentren zum Einsatz von Drohnen in Weinbergen durchgeführt wurden, zeigen die Relevanz des unbemannten Flugzeugs als vielversprechendes Werkzeug in Bezug auf Input-Reduktion, Genauigkeit und Schutz von Boden und Umwelt. Ein intelligenterer und nachhaltigerer Weinbau wird durch eine größere Flexibilität der verwendeten Sprühgeräte und die Anpassungsfähigkeit der Behandlungspläne ermöglicht."

Luxaviation nimmt an diesem Prozess teil, um seine Verfahren und Standards zu den Vorgaben der Agentur für Flugsicherheit (EASA) geforderten Certificat (LUC) zu den Regeln und Verfahren für den Betrieb unbemannter Luftfahrzeuge zu validieren, und strebt an, als erster Betreiber dieses Zertifikat zu erhalten. Patrick Hansen, CEO der Luxaviation-Gruppe, sagte: „Drohnen können Winzern dabei helfen, sich eine Übersicht von ihrem Anbau zu machen, und lassen sich müheloser und kostengünstiger einsetzen als Hubschrauber. Da die Piloten die Drohnen dichter am Boden fliegen können, sind wir in der Lage, den Winzern mehr Flexibilität bei der Planung, höhere Genauigkeit und eine Reduzierung der Lärmbelästigung für die Anwohner zu erreichen.

Schätzungen zufolge sind die Winzer häufiger in der Lage, das Sprühen zu optimieren, und das bedeutet weniger Kosten und geringere Umweltbelastung.“ Seit dem Auftreten verheerender Pilze auf Rebsorten Ende des 19. Jahrhunderts, insbesondere durch Peronospora und Oidium, müssen die Winzer diese kryptogamen Krankheiten bekämpfen. Kurative Behandlungen zur Vorbeugung der Entwicklung der kryptogamischen Erkrankungen sind derzeit nicht verfügbar. Die Winzer sind daher verpflichtet, die Reben in regelmäßigen Abständen präventiv zu schützen. Die Reduzierung der Inputs ist eine strategische Herausforderung für den gesamten Weinsektor in Bezug auf Ökologie und Respekt vor der Umwelt, Markenimage und finanziellen Kosten.

Die Maßnahmen zur Verringerung des Input-Einsatzes erfolgen auf mehreren Ebenen: die Suche nach Sorten, die resistenter gegen kryptogamische Krankheiten sind (z.B. Cabernet Blanc, Pinotin etc.), sowie die Quantität und Qualität des Sprühens, indem sie die Wahl der verwendeten Sprühgeräte, die Zubereitung der Mittel oder die Anwendungsbedingungen beeinflussen. Wenn der Betrieb in den kommenden Wochen weiter erfolgreich verläuft, will die Luxaviation-Gruppe im Laufe dieses Jahres das Besprühen von Weinbergen weltweit kommerziell anbieten. Weitere Informationen: www.domainekox.lu (P.S.)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.