Freitag, 06.12.2019 14:51 Uhr

CBM bildet Betroffen im Erdbebengebiet zur Helferin aus

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen/Tanja Plenk Bensheim, 17.08.2019, 11:08 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 4826x gelesen

Bensheim [ENA] Am Montag den 19.August findet der Welttag der Humanitären Hilfe statt. Aus diesem Anlass erinnert die Christoffel-Blindenmission an alle Helferinnen und Helfer,die sich unermüdlich um die Belange Behinderte kümmern. Eine dieser selbstlosen Helferinnen ist Bimala aus Nepal. Als 2015 die Erde in Nepal bebte, rettete sie sich und ihre kleine Tochter. Nach dem beben absolvierte sie einen Ersthelfer Kurs.

Heute, vier Jahre später, hilft Bimala selbst Menschen in dem Gebiet, in dem es immer wieder zu Erdbeben und Überschwemmungen kommt. Sie ist eine der Heldinnen, die die Christoffel-Blindenmission (CBM) am Welttag der humanitären Hilfe in den Mittelpunkt rückt. Andere zu unterstützen lag Bimala schon vor dem verheerenden Beben am Herzen: In ihrem Heimatdorf war sie ehrenamtliche Gemeindehelferin, eine Art Sozialarbeiterin. Nach der Katastrophe 2015 absolvierte sie zusätzlich ein Training der CBM, das Frauen zu medizinischen Ersthelferinnen ausbildet. Sie lernte Verletzte zu versorgen und dabei besonders auf Menschen mit Behinderungen oder mit Traumata zu achten. Denn sie sind in solchen Krisensituationen meist besonders schutzlos.

Das Erdbeben hat die zweifache Mutter noch genau vor Augen: "Alles war voll Staub und Geröll, ich konnte nichts mehr sehen." Ihr Haus war völlig zerstört. "Mein Sohn war schon aus dem Haus auf die Terrasse gesprungen." Ihre Tochter lag bewusstlos in ihren Armen. Um sie herum herrschte Chaos, Tausende waren in großer Not. Allein die CBM und ihre Partner unterstützten in den ersten drei Monaten nach dem Beben 15.000 Menschen bei medizinischen oder psychologischen Noteinsätzen.

Bimala hat ihre Ausbildung als Ersthelferin abgeschlossen.
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.