Dienstag, 11.08.2020 05:03 Uhr

Breites Flugangebot ab Berlin

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Berlin, 12.07.2020, 17:12 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 5577x gelesen
Flughafen Berlin-Tegel
Flughafen Berlin-Tegel  Bild: foursquare.com

Berlin [ENA] Mit 52 Destinationen in 31 Ländern bietet der Berliner Flughafen bereits wieder ein breites Angebot an. Neben London (British Airways) u.a. auch Paris (Air France), Amsterdam (KLM), Helsinki (Finnair), Zürich (Swiss) und weiteren Zielen, die auch während...

...der Reiseeinschränkungen angeflogen wurden. Das sind z.B. Barcelona, Mailand, Rom, Lissabon u.a. viele Metropolen und Städte in Europa und Osteuropa. Zusätzlich wurde der Linienverkehr zu zahlreichen Zielen in der Türkei (Turkish Airlines, SunExpress, Pegasus) wieder aufgenommen. Innerdeutsch werden Frankfurt und München (Lufthansa), Köln, Düsseldorf, Stuttgart (Eurowings) und Saarbrücken (DAT) mehrfach pro Woche angeflogen. Dazu erklärte Prof.-Dr. Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vor- sitzender der Geschäftsführung der Berlin Brandenburg GmbH: “Wir werden darauf achten, dass das Abfliegen und Ankommen sicher und verlässlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften abläuft.”

Sicherheitsvorkehrungen in Tegel und Schönefeld:

In allen Terminalbereichen erleichtern zahlreiche Maßnahmen den Reisenden die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten: - Abstandsmarkierungen auf dem Boden in den Check- in –Bereichen - An der Sicherheitskontrolle und an den Gepäckausgaben - Plexiglas- Trennscheiben an Check-in und Boarding –Schaltern sowie bei der Sicherheitskontrolle und Passkontrolle - Berührungslose Spender zur Händedesinfektion an den Sicherheitskontrolllinien und in den Wartebereichen - Tuchspender in den Bereichen der Self-Check-in –Counter, um Displays und Griffflächen zusätzlich selbst Desinfizieren zu können - Aktuelle Informationen zu Abstands- und Hygieneregel über die Monitore und Durchsagen in den Terminals

Allgemeine Reisehinweise

Das Auswärtige Amt hat bereits die EU-Länder, die Schengen-Staaten (Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein) und Großbritannien von der weiterhin gültigen weltweiten Reisewarnung ausgenommen und durch spezifische Reisehinweise für einzelne Länder und Regionen ersetzt. Auch wenn die Reisewarnung teilweise aufgehoben wurde, sollten sich Passagiere vor Reiseantritt informieren, da es auch weiterhin zu Beschränkungen oder Quarantäne-Auflagen durch die jeweiligen Reiseländer kommen kann. Die tagesaktuellen Informationen bietet das Auswärtige Amt.

Die wichtigsten Reisehinweise auf einen Blick: - 1,5 m Abstand halten - Mund-Nasenschutz im Terminal tragen - Pro Passagier nur 1 Handgepäckstück - Direkt nach Ankunft das Terminal verlassen - Reisepapiere überprüfen u.a.m.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.