Montag, 10.05.2021 03:21 Uhr

Theater gehen in die Luft

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 25.03.2021, 21:15 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 7081x gelesen
Theater gehen in die Luft
Theater gehen in die Luft  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Am heutigen Donnerstag (25.03.2021) gingen in Stuttgart die Theater in die Luft. Das Alte Schauspielhaus und die Komödie im Marquardt sowie das Theater Rampe, das Theaterhaus, das Friedrichsbau Varieté und das Renitenztheater haben sich zusammengeschlossen und haben ein Flugzeug mit Banner ...

… über Stuttgart kreisen lassen. Von 14:30 Uhr bis circa 16:00 Uhr kreiste das kleine Flugzeug mit dem Banner im Schlepptau über Stuttgart und der Umgebung. „Stuttgarts Theater sind bereit!“ war auf dem Banner zu lesen. Die Aktion soll an die Theater, Künstlerinnen und Künstler aller Sparten erinnern. „Wir wollen damit verdeutlichen, dass die Politik die Perspektive weiten muss“, sagte Axel Preuß, der Intendant des Alten Schauspielhauses, der dpa. „Wir müssen mit der Pandemie leben. Und dazu müssen wir Strategien entwickeln, am besten gemeinsam.“

Auf der facebook-Seite des Theater tri-bühne ist zu lesen: „Seit über einem Jahr sind die Theater im Lockdown. Künstlerinnen und Künstler aller Sparten leiden unter dem pandemiebedingten Auftrittsverbot. Die aktuellen Bund-Länder-Beschlüsse verlängern den aktuellen Lockdown bis zum 18. April. Ein Ende ist nicht in Sicht. Handel und Kirchen sind geöffnet. Auch die Fußballbundesliga darf seit Monaten ihren Geschäften nachgehen. Die Theater und mit ihnen die Veranstaltungsbranche bleiben geschlossen. Dabei sprechen die Zahlen für sie. Studien belegen, dass die Ansteckungsgefahr in Theater- und Opernhäusern sehr niedrig ist.

Die Stuttgarter Theater fordern keine Öffnung gegen den wissenschaftlichen Sachverstand – sehr wohl aber die Wahrung der Verhältnismäßigkeit! Was unsere Gesellschaft jetzt braucht, ist Weitblick!" Auf der facebook-Seite vom Theaterhaus Stuttgart ist zu lesen: "Manche dachten schon, sie fangen aufgrund von akuter Theater-Unterversorgung an zu halluzinieren – aber ihr habt richtig gesehen! Heute ging es hoch hinaus: Mit unserem kleinen Flieger der Solidargemeinschaft Stuttgarter Theater haben wir erneut auf unsere Lage aufmerksam gemacht."

Banneraktion der Stuttgarter Theater
Der Flieger drehte seine Runden über Stuttgart und Umgebung
Flugroute
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.