Sonntag, 17.11.2019 18:34 Uhr

Karfreitag for future

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 21.04.2019, 16:41 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 5331x gelesen
KArfreitag for future
KArfreitag for future  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Auch an einem Feiertag und Schulferien lassen es die die jungen Leute in Stuttgart nicht nehmen für den Klimaschutz auf die Straße zu gehen. Rund 200 junge Leute, aber auch Eltern haben sich deshalb am 19.04.2019 in Stuttgart auf dem Rotebühlplatz getroffen.

Da man sich bewusst sei, dass es sich um einen besonderen Tag handelt, wird auch die Form der Demonstration an den Tag angepasst, so die Organisatoren. Deshalb rief man zu einer stillen „Trauerdemonstration“ für das Klima auf. Viele Leute erschienen deshalb in schwarzer Kleidung. Auf laute Musik wurde ebenfalls bei dieser Demonstration verzichtet. Die jungen Leute setzten sich in Gruppen auf den Rotebühlplatz um zu diskutieren, was man für eine bessere Klimapolitik noch unternehmen kann.

Viele Kritiker der fraydays for future Demonstrationen bejubeln jetzt schon, dass am Karfreitag weniger Leute auf die Straße gingen wie sonst und mutmaßen, dass die Bewegung auf dem absteigenden Ast ist. Allerdings haben die Schüler bewiesen, dass sie nicht nur auf die Demonstrationen gehen nur um die Schule zu schwänzen, wie ihnen immer wieder unterstellt wird. Es geht vielmehr darum sich mit dem Thema Umwelt und Klimaschutz auseinander zu setzen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.