Mittwoch, 20.11.2019 06:42 Uhr

Hat die EU Zukunft?

Verantwortlicher Autor: Gerhard-Egon Schultz München, 02.11.2019, 17:01 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 2652x gelesen

München [ENA] wem außer den Globalisten nutzt die Eu? wäre ein Europa der Vaterländer, wie es vorausschauende Politiker früherer Jahre propagiert haben, nicht eine "bessere Lösung"? Oder dient diese im Grunde geschichtlich überholte Vereinigung nur dem zweck, Deutschland zu unterdrücken und finanziell auszubeuten? Und das, obwohl die BRD bereits, geistig-moralisch und demographisch längst schon auf dem absteigenden Ast sitzt!

Bis 2020/21 muss Deutschland noch Reparationsforderungen der Alliirten aus den Kriegsschäden des ersten weltkrieges begleichen. Dabei ist die sogenannte Schuldfrage bis heute noch nicht abschließend geklärt. Herero und Nama fordern von der BRD für den angeblichen Völkermord von 80000 schwarzen 30 Milliarden Euro, weil sich das Land von diesem vorgeblichen Genozid bis heute noch nicht erholt haben will. Polen fordert 766 Milliarden Euro und will angeblich 5,8 Millionen Bürger verloren haben, durch den 2. Weltkrieg, darunter knapp 3 Millionen Juden.

Griechenland fordert aus den Schäden des Krieges 377 Milliarden Euro und von den Forderungen der Juden gar nicht zu reden. Laut Angaben amtlicher Stellen der BRD gibt es noch um 220000 anspruchsberechtigte durch den sogenannten Holocaust, deren Durchschnittsalter mit 85 Jahren angegeben wird. Ich Frage mich, welche Lebensumstände wohl zu langen und gesundem Leben führen. Und dann erst die Kunst! Nach öffentlichen Angaben soll es derzeit um die 1400 Kunstwerke geben, deren Eigentümer fraglich sind. Welche Rolle der JCC dabei spielt, sollte einmal betrachtet werden. Von zahlreichen Patenten die sich die Siegermächte des 2. Weltkrieges angeeignet haben ist keine Rede, wie von der Landnahme in Ost und West.

Ich bin im siebzigsten Lebensjahr und betrachte die deutsche Geschichte mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn diese Geschichte und diese Gesellschaft ist Klassengesellschaft und war und ist für jene, die nicht einer gehobenen Schicht in dieser Gesellschaft angehören, noch niemals verteidigungswert gewesen. Herdentriebverhalten und anerzogener Dutzendgeschmack tun ihre Wirkung, ebenso wie der giftige Schwachsinn einer hoch und falsch verjudeten, nachgerade lächerlichen Religion. Nur noch ein deutscher Austritt aus der EU kann da hilfreich sein, denn diese Zwangsgemeinschaft vernichtet alle europäischen Völker, was nur den Globallisten und der ökonomischen Oberschicht des globalen Finanzmagnatentums zum Vorteil gereicht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.